Mit Schwung und Elan

Elisabeth Goß (stehend, von links), die Leiterin der BRK-Gymnastikgruppe und Übungsleiterin Hannelore Wenzel sowie Anni Priebe (stehend, rechts), BRK-Leiterin Sozialarbeit, zeichneten insgesamt 16 Turnerinnen für 20-, 15- oder 5-jähriges Mitmachen aus. Unser Bild zeigt: (sitzend, von links) Monika Walter, Gerda Kraus, Gisela Lindner und Franziska Götz sowie (stehend, Dritte bis Neunte von links) Heidi Fuhrich, Gisa Wolf, Anni Stadler, Rosl Sporer, Hedwig Heinrich, Johanna Münster und Rosa Götz. Bild: lep
Lokales
Kirchenthumbach
03.07.2015
14
0

"Ich bin die 'Flotte Biene', turn immer in der Dienstagsriege. Wie waren wir so schlapp und auch so steif, doch jetzt sind wir fast olympiareif." Für ihr Gedicht erhielt Rosl Sporer kräftigen Applaus. Die Gymnastikgruppe des Bayerischen Roten Kreuzes turnte diesmal nicht nur, sondern feierte auch.

Nach der regulären Gymnastikstunde leitete Elisabeth Goß in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen mit einem kurzen Rückblick die 20-Jahr-Feier ein. Gegründet wurde die Gruppe am 2. Juli 1980 in der Bayerischen Ostmark. Bei der Premiere hielten Margarete Bernhardt und Gerda Kraus eine Gymnastikstunde ab. 1983 übernahm Rosa Sommer vom BRK-Kreisverband Weiden die Leitung der Seniorengymnastik in der Marktgemeinde.

Nach einer Ruhephase wurde diese 1995 wieder aktiviert. Gretl Schönmann und Gerda Kraus besuchten ein Übungsleiterseminar und von da an leitete Schönmann bis zu ihrer schweren Erkrankung 2008 die Seniorengymnastik. 2009 wurde Hannelore Wenzel aus Filchendorf für die Leitung der Gruppe gewonnen. Seitdem wird regelmäßig alle 14 Tage am Dienstag geturnt.

Große, rege Truppe

Gruß- und Dankesworte sprach auch Anni Priebe, BRK-Leiterin für Sozialarbeit im Kreisverband Weiden. Sie bedankte sich für die vielen ehrenamtlichen Stunden und freute sich über so eine große, rege Truppe. Gerda Kraus bezeichnete sie als "lebendiges Inventar".

Zusammen mit Elisabeth Goß nahm Priebe die Ehrungen vor. Für 20-jährige Treue wurden Gerda Kraus und Emilie Friedl geehrt. Für 15 Jahre Zugehörigkeit erhielten Franziska Götz, Gunda Hanauer, Gisela Lindner, Rosl Sporer und Monika Walter Urkunden. Seit fünf Jahren dabei sind Gisa Wolf, Anni Stadler, Evi Rupprecht, Johanna Münster, Rosi Kleber, Maria Frohnhöfer, Heidi Fuhrich, Rosa Götz und Hedwig Heinrich.

"Wir heben die Finger, die Hand kommt dann dran. Wir pflücken die Äpfel, wir boxen und beten. Wir klatschen und stampfen, wir sind ja Athleten. Wir ziehen den Bauch ein und zwicken den Po, und glaubt mir, Bewegung, die macht uns so froh", beschrieb Rosl Sporer in ihrem Gedicht den Ablauf der Gymnastikstunden. "Wir sind eine Gruppe voll Schwung und Elan. Jeder macht mit, so gut wie er kann."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.