Mittelalterlicher Adventsstart

Die mittelalterliche Kulisse in Mittelfranken passte den Kirchenthumbacher Frauen perfekt, um sich auf die Adventszeit einzustimmen. Rosalinde Fürk
Lokales
Kirchenthumbach
02.12.2014
0
0
Für die Frauen des Handwerker- und Gewerbevereins ist der Samstag vor dem ersten Advent traditionell ein Reisetag. In diesem Jahr war das mittelalterliche Rothenburg ob der Tauber Ziel des Ausflugs. Erster Anziehungspunkt war der Reiterlesmarkt rund um das Rathaus.

Gut organisiert von Präsidentin Sandra Friedl und Schatzmeisterin Ilse Schuhmann ging es dort zunächst auf den Weihnachtsmarkt. Die Reisegruppe nahm viele Ideen mit. Für adventliche Stimmung sorgte die vorweihnachtlich geschmückte historische Altstadt. Schon seit dem 15. Jahrhundert gehört der Weihnachtsmarkt dort zum Advent. Seit dieser Zeit hat sich wenig geändert. Begleitet wird der Weihnachtsmarkt von kultureller Veranstaltungen. Interessant war der Rundgang mit dem Nachtwächter. Er bot Einblicke in die Geschichte der Stadt und einen Schluck von einem Meistertrunk. Begeisterung lösten die Lichterketten an den Fachwerkhäusern aus.

Mit einem Abendessen im Restaurant Eisenhut endete die Reise. Das Restaurant wählte die Gruppe wegen des Namens: Vor 300 Jahren hatte bekanntlich ein Friedrich Eisenhut in Kirchenthumbach die Bergkirche gestiftet. Ob dieser etwas mit dem Restaurant zu tun hat, fanden die Damen aber nicht heraus.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.