Pfarrei: Feiern an Kar- und Ostertagen überdurchschnittlich gut besucht - Agape im Pfarrheim ...
"Das Licht, das die Finsternis besiegt"

Pater Dr. Benedikt Röder segnete auf dem Vorplatz der Kirche das Osterfeuer, an dem die Osterkerze entzündet wurde. Bild: ü
Lokales
Kirchenthumbach
08.04.2015
2
0
Tiefgreifend und voller innerer Erbauung feierten die Gläubigen der Pfarrei Mariä Himmelfahrt die Osternacht, die Nacht der Befreiung. Das "Triduum Sacrum" - die dreitägige Feier von Leiden, Sterben und Auferstehung des Herrn -, das höchste Fest der Christenheit, war gut besucht.

Vor der Auferstehungsfeier segneten Pater Dr. Benedikt Röder und Ruhestandsgeistlicher Helmut Süß auf dem Kirchenvorplatz das Osterfeuer und entzündeten die Osterkerze. "Zu einer ungewöhnlichen Zeit haben wir uns heute auf den Weg gemacht. Dunkelheit und Kälte der Nacht sind Zeichen, die für die Tiefe des menschlichen Leids stehen. Wir erwarten das Licht, das die Finsternis besiegt", sagte Pater Benedikt zu Beginn im noch dunklen Gotteshaus.

Nach dem feierlichen Einzug gaben die Ministranten das Licht der Osterkerze weiter und verteilten es. Der feierliche Lobpreis, das Exultet, und die Lesungen verkündeten Gottes große Taten. Die Heilsgeschichte fand ihren Höhepunkt in der Verkündigung des Evangeliums von der Auferstehung des Herrn. Bei der Tauffeier senkte der Geistliche die Osterkerze in das Wasser des Taufbeckens, eine Geste mit der Symbolkraft: Der Auferstandene schenkt neues Leben.

Zum Abschluss dankte Pater Benedikt allen, die zum Gelingen der Osterliturgie beigetragen haben. Bei einem Glas Frankenwein und einem Stück Brot wünschten sich zahlreiche Gläubige danach bei der Agape im Pfarrheim, die der Pfarrgemeinderat vorbereitet hatte, ein frohes Osterfest.

Einmal mehr spiegelte sich an den Feiertagen der gute Gottesdienstbesuch in der Pfarrei wider: Bei der jüngsten Zählung wurden über 30 Prozent Kirchenbesucher registriert. Damit rangiert Kirchenthumbach in der Diözese im oberen Bereich.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.