Pfarrer erläutert KAB-Mitgliedern apostolisches Schreiben von Papst Franziskus
Freude will sich mitteilen

KAB-Vorsitzende Barbara Raps bedankte sich bei Pfarrer Franz Winkelmann für den tollen Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde. Bild: lep
Lokales
Kirchenthumbach
16.10.2015
8
0
Mit Begeisterung und Leidenschaft referierte Pfarrer in Ruhestand Franz Winkelmann beim KAB-Ortsverband. "Die Freude des Evangeliums erfüllt das Herz und das gesamte Leben derer, die Jesus begegnen", lautete sein Thema.

In seinen Erklärungen im Pfarrheim ging Winkelmann auf Passagen der Verlautbarung des apostolischen Stuhls ein. Papst Franziskus selbst verstehe sein Schreiben als "programmatisch". Insbesondere das schon im Titel verwendete Wort "Freude" durchziehe das Dokument. Die Botschaft Jesu und die von ihm in seiner Verkündigung wie in seinem Tod und seiner Auferstehung erwiesene Liebe Gottes zum Menschen begründeten eine tiefe Freude, die auch von den vielfältigen Bedrängnissen des Lebens nicht auszulöschen sei.

Es widerspreche deshalb dem Evangelium, wenn die Lebensart mancher Christen - so Franziskus in deutlichen Worten - "wie eine Fastenzeit ohne Ostern" erscheine, sagte Winkelmann. Oder, ebenso markant formuliert: "Der Verkünder des Glaubens darf nicht ständig ein Gesicht wie bei einer Beerdigung machen." Freude wolle sich mitteilen.

Ein Zeichen für die Annahme Gottes sei es, überall offene Kirchen zu haben. Menschen auf der Suche ertrügen nicht die "Kälte einer verschlossenen Tür", hob der Referent hervor. "Auch die Türen der Sakramente dürfen nicht aus irgendeinem beliebigen Grund geschlossen werden", zitierte er aus dem Schreiben. Dies gelte besonders für die Taufe. Die Eucharistie sei "nicht eine Belohnung für die Vollkommenen, sondern ein großzügiges Heilmittel und eine Nahrung für die Schwachen".

Winkelmann empfahl das Schreiben des Papstes allen Gläubigen zur persönlichen oder gemeinschaftlichen Lektüre. Es sei eine Art "Regierungserklärung", in der jeder bestimmt seine eigenen Kernsätze entdecken werde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.