Rudi Adelhardt mit dem besten Blatt beim Preisschafkopf des Burschenvereins
Sagenhafte 25 Punkte Vorsprung

Mehr Geld im Portemonnaie hatten Rudi Adelhardt (Mitte), Markus Reiß (links daneben) und Wolfgang Koller (Zweiter von rechts) am Ende des Preisschafkopfes, den der Katholische Burschenverein ausrichtete. Pater Benedikt Röder (links) und Vorsitzender Marco Streit (rechts) gratulierten den drei Besten. Bild: dfr
Lokales
Kirchenthumbach
23.11.2015
14
0
Der Ansturm war überwältigend bei der ersten offiziellen Veranstaltung des neugegründeten Katholischen Burschenvereins: Die Mitglieder um die beiden Vorsitzenden Marco Streit und Johannes Lautner hatten alle Freunde des gepflegten "Kartelns" zum Preisschafkopf ins Pfarrheim eingeladen. Insgesamt 124 Teilnehmer aus allen Altersgruppen spielten um den ersten Platz, der mit 200 Euro in bar dotiert war.

Der Sieger wurde in zwei Spielrunden ermittelt und hieß Rudi Adelhardt aus Ernstfeld bei Schlammersdorf. Er kam auf 74 Punkte und gewann mit großem Vorsprung. Den zweiten Platz erspielte sich Markus Reiß aus Naslitz mit 49 Punkten, dicht gefolgt vom Dritten Wolfgang Koller aus Eschenbach mit 42 Punkten. Sie erhielten 150 beziehungsweise 100 Euro in bar.

Alle anderen Teilnehmer durften sich - entsprechend ihrer Platzierung - nacheinander Preise aus einer vielfältigen Auswahl an Spenden und Gaben von Unternehmen und Privatleuten aus Kirchenthumbach und der Region aussuchen. Als Spielleiter des Abends fungierte Thomas Freiberger. Besonders erfreut zeigte sich Vorsitzender Marco Streit über die vielen jungen Teilnehmer. Er bedankte sich bei den Schafkopf-Freunden für das starke Interesse und bei den Firmen und Familien für die großzügige Unterstützung.

Streit kündigte bereits an, dass es im nächsten Jahr wieder einen Preisschafkopf geben werde. Höhepunkt im nächsten Jahr werde jedoch das Starkbierfest sein, das der Katholische Burschenverein am Samstag, 19. März, in der Sporthalle ausrichten werde.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.