Spaziergänge halten ihn fit

Bürgermeister Jürgen Kürzinger (rechts) und Pater Dr. Benedikt Röder (Mitte) waren unter den Gästen, die Johann Seitz (Zweiter von rechts) an seinem 85. Geburtstag die besten Wünsche überbrachten. Die ersten Gratulanten waren natürlich aber die nächsten Angehörigen: darunter Ehefrau Rosa (Dritte von rechts) sowie (von links) Tochter Luzia, Schwiegersohn Lorenz und Sohn Martin. Bild: lep
Lokales
Kirchenthumbach
20.11.2015
7
0

Bei Wind und Wetter gehen Johann Seitz und seine Frau spazieren. "Bewegung muss sein, das hält uns körperlich fit. Und wenn es die Gesundheit manchmal nicht ganz so zulässt, werden die ausgiebigen Spaziergänge halt etwas verkürzt." Auch der sonntägliche Kirchenbesuch erfolgt zu Fuß. Kein Wunder, dass Seitz mit seiner Vitalität sehr zufrieden sein kann.

Davon überzeugten sich auch die zahlreichen Gäste, die ihm zum 85. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche überbrachten. Zu den Gratulanten zählte für die Marktgemeinde Bürgermeister Jürgen Kürzinger und für die Pfarrgemeinde Pater Dr. Benedikt Röder. Auch Vertreter der Sparkasse und der Raiffeisenbank gratulierten.

Geboren wurde Johann Seitz in Zettlitz, wo er auch mit zwei Schwestern und einem Bruder aufwuchs. In Tremmersdorf besuchte er die Volksschule, danach erlernte er bei Leopold Schreml in Eschenbach das Uhrmacherhandwerk. 1949 bestand er in Regensburg die Gesellenprüfung.

Schnell war für Seitz klar, in die Selbstständigkeit wechseln zu wollen. Und so eröffnete er kurze Zeit später, mit gerade mal 21 Jahren, am Marktplatz bei Hans und Fanny Lindner sein Uhren- und Schmuckfachgeschäft. 1958 führte Johann Seitz Rosa Böhm zum Traualtar. In Vertretung von Bürgermeister Alois Lotter vollzog Standesbeamter Johann Steger die standesamtliche Trauung. Den kirchlichen Segen erhielt das junge Paar vom Bruder der Braut, Pfarrer Alois Böhm.

Mit seiner Frau übernahm Johann Seitz das Gemischtwarengeschäft am Marktplatz und führte dort sein Uhren- und Reparaturfachgeschäft weiter.

Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor; mittlerweile freut sich der Jubilar über acht Enkel. Seinen Lebensabend verbringt er mit seiner Frau bei Tochter Luzia und Schwiegersohn Lorenz Am Sandbrunnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.