Straße breiter und stabiler

Sichtlich zufrieden waren Vertreter von Gemeinde, Baufirma und Behörden nach der Begehung der ausgebauten Straße zwischen Kirchenthumbach und Asbach: (von links) Bauhofleiter Jörg Dollhopf, Stefan Eulefeld (Firma Markgraf), Jürgen Walberer (VLE), Jan Hoffmann (ALE), Johann Vetterl (VLE), Werner Bauer (Firma Markgraf), Technischer Amtsrat Bernhard Schonath (ALE) und Bürgermeister Jürgen Kürzinger. Bild: lep
Lokales
Kirchenthumbach
20.06.2015
22
0
Es war die letzte vom Gemeindeverbund Neustadt/WN beziehungsweise dem Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) geförderte Wegebaumaßnahme: Auf einer Länge von ungefähr 900 Metern wurde auf der Gemeindeverbindungsstraße Kirchenthumbach-Asbach der Oberbau verstärkt. Außerdem beinhaltete das nun abgeschlossene Projekt den Ausbau der Fahrbahn auf vier Meter Breite.

Die Gesamtkosten beliefen sich auf zirka 159 000 Euro, der Gemeindeanteil liegt bei 20 Prozent. Geplant und begleitet - die Firma Markgraf führte innerhalb von sechs Wochen die kompletten Arbeiten aus - hat die Maßnahme der Verband für Ländliche Entwicklung Oberpfalz (VLE) in Regensburg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.