Thema "Abwasser": Viertklässler verfolgen in der Kläranlage die Reinigung
Aus Dreckbrühe wird klares Wasser

Klärwärter Thorsten Goß (rechts) erläuterte den Mädchen und Buben der vierten Klasse die Funktionsweise der Kirchenthumbacher Kläranlage. Bild: ü
Lokales
Kirchenthumbach
21.05.2015
5
0
Wie und wo Schmutzwasser entsteht - zum Beispiel im Bad und in der Küche - und was damit passiert: Damit beschäftigten sich die Viertklässler der Grundschule im Heimat- und Sachkundeunterricht. Dazu statteten sie auch der Kläranlage einen Besuch ab.

Im Vorfeld hatte Klassenlehrerin Elfriede Hermann das Thema "Reinigung von Abwasser" im Unterricht behandelt. Die Schüler lernten, dass das Schmutzwasser in den Abwasserrohren in den Kanal fließt, an den alle Haushalte angeschlossen sind. Die Kanäle in den einzelnen Straßen, die auch das Regenwasser aufnehmen, führen zum Hauptkanal, in dem das Schmutzwasser weiter zur Kläranlage gelangt. Dort wird das Schmutzwasser gereinigt, weil es so nicht in den Bach eingeleitet werden darf.

In der Kläranlage sahen die Schüler, wie schmutzig die Brühe ist, die in das Regenrückhaltebecken fließt, und mancher Viertklässler meinte, dass es kaum möglich sei, diese zu reinigen. Klärwärter Thorsten Goß erläuterte deshalb die einzelnen Reinigungsstufen: Rechen, Sand- und Ölfang sowie Vorklärbecken. Mutig stiegen die Kinder auf den sechs Meter hohen Tropfkörper, in dem Bakterien die biologische Reinigung vollziehen. Dieser ist eine Besonderheit der Kirchenthumbacher Kläranlage. Woanders gibt es stattdessen ein Belebungsbecken. Kleine Anlagen haben auch keinen Faulturm. Im Nachklärbecken setzt sich der letzte feine Schlamm ab. Am Schluss zeigte Thorsten Goß den Schülern, wo das um bis zu 98 Prozent gereinigte Schmutzwasser in den Bach fließt. Alle Kinder waren sehr erstaunt, wie sauber und klar dieses nun aussah.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.