US-Soldat in Lebensgefahr

Lokales
Kirchenthumbach
21.07.2015
0
0
(nt/az) Bei einem schweren Unfall nahe Kirchenthumbach (Kreis Neustadt an der Waldnaab) sind am frühen Montagmorgen zwei Männer schwerverletzt worden. Wie die Polizei bestätigte, gehört der 20-jährige Unfallverursacher zum US-Militär, war jedoch privat unterwegs. Auf der B 470 von Auerbach in Richtung Eschenbach geriet er mit seinem Auto in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem Kleintransporter eines 46-Jährigen zusammen. Weshalb er kurz nach dem Parkplatz bei Sommerau auf die Gegenfahrbahn kam, ist unklar.

Beide Fahrzeuge verformten sich so, dass beide Fahrer eingeklemmt und schwerverletzt wurden. Die Feuerwehr musste sie mit Rettungsschere und -spreitzer aus den Autowracks befreien. Bei dem 20-Jährigen bestand zunächst akute Lebensgefahr, er wurde per Hubschrauber ins Klinikum nach Amberg geflogen. Der 46-Jährige kam mit dem Rettungswagen nach Bayreuth ins Klinikum. Die Polizei führt die Ermittlungen mit der US-amerikanischen Militärpolizei. Der Schaden wird auf etwa 25 000 Euro geschätzt. Die B 470 war bis kurz vor 9 Uhr komplett gesperrt. Wegen des ausgelaufenen Öls erließ die Polizei an der Unfallstelle ein vorübergehendes Tempolimit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.