"Viel Arbeit, viel Freude"

Besondere Freude haben Helga und Josef Albersdorfer (Fünfte und Dritter von links) an den Enkeln Paul und Ellen (vorne). Die beiden gratulierten natürlich ebenso zur goldenen Hochzeit wie der "Rest" der Familie und Bürgermeister Jürgen Kürzinger (rechts) Bild: lep
Lokales
Kirchenthumbach
14.07.2015
2
0

Kennen und lieben gelernt haben sie sich beim "Steiger" in Sassenreuth: Sie stammte aus der Gastwirtschaft, er ging öfters auf ein Seidl Bier hin - bis es funkte. Inzwischen blicken Helga und Josef Albersdorfer auf 50 Jahre gemeinsamen Lebensweg zurück.

Zur goldenen Hochzeit gratulierten für die Marktgemeinde Bürgermeister Jürgen Kürzinger und für die Pfarrgemeinde Pater Dr. Benedikt Röder dem 79 Jahre alten Bäcker- und Müllermeister und seiner 73-jährigen Frau.

1965 hatten sich der gebürtige Kirchenthumbacher und die Sassenreutherin vor Bürgermeister Alois Lotter das Ja-Wort gegeben. Einen Tag später folgte die kirchliche Trauung durch Pfarrer Adolf Schultes in der alten Pfarrkirche. Die ganze Familie, die Freunde und der Stammtisch waren zur Hochzeit eingeladen. Sie erinnern sich noch gut an die ausgiebige Feier in der Bayerischen Ostmark bei der "Maurer-Toni".

Neben einer gut gehenden Bäckerei betrieb das Paar noch eine kleine Landwirtschaft mit Kühen und Schweinen. 1965 absolvierte Josef Albersdorfer in Regensburg erfolgreich die Meisterprüfung im Bäcker- und kurz danach die im Müllerhandwerk. Bis 1989 stand er in seiner eigenen Backstube und seine Frau Helga hinter der Ladentheke. Danach wechselte er ins Lager und buk bis zu seiner Rente "allerlei Süßkram" für die Amerikaner.

Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor, in der Zwischenzeit erfreut sich das Paar an vier Enkeln. Aber es musste auch einige gesundheitliche Schicksalsschläge hinnehmen. Heute sind Josef und Helga Albersdorfer mit ihrem Leben zufrieden. "Wir blicken auf eine schöne Zeit zurück, mit viel Arbeit, aber auch mit viel Freude."

Weiterhin gibt es jeden Tag um 15 Uhr Kaffee beim "Schlodermüller". Dazu kommen die Familie und manchmal auch Nachbarn. "So ist immer etwas los bei uns." Nach dem Motto "Wer rastet, der rostet" kümmert sich das Paar so gut es geht um das große Anwesen mit Wiese, Blumen- und Gemüsegarten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.