Viele Aktionen für Familien

Lokales
Kirchenthumbach
19.03.2015
0
0

Großes Engagement hat die Katholische Arbeitnehmerbewegung im vergangenen Jahr gezeigt. Das zeigte der Rückblick auf das umfangreiche Programm. Und auch 2015 hat mit Teestube und Kinderfasching erfolgreich begonnen. Eine weitere Teestube und der Emmausgang stehen bevor.

Vorsitzende Barbara Raps, die zusammen mit Hans Rinnagl den Ortsverband leitet, erinnerte bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim an die zahlreichen Veranstaltungen der vergangenen zwölf Monate. Die erste nach der Jahreshauptversammlung 2014 war der Emmausgang am Ostermontag, als sich viele junge Familien auf den Weg in Richtung Bergkirche machten. Eine Andacht und Spiele sorgten für Kurzweil. Den Abschluss bildete ein Mittagessen im Pfarrheim.

Unbeschwerter Ferientag

Die Mitgestaltung des Gottesdienstes am 1. Mai, dem "Tag der Arbeit", - diesmal unter dem Motto des Katholikentags "Mit Christus Brücken bauen" - mit musikalischer Begleitung des Singkreises "Augenblicke" gehört ebenfalls fest zum Jahresablauf. Ein gut besuchter Frühschoppen im Pfarrheim schloss sich an. Die Maiandacht wurde von der Querflötengruppe unter der Leitung von Judith Dostal musikalisch umrahmt. Im Juli folgte ein Helferessen und im August ein unbeschwerter Ferientag auf dem Ponyhof Steinberg. Auf Spurensuche begaben sich Mädchen und Buben bei der Schnitzeljagd vom alten Schloss in Tagmanns bis zum Goldbrunnen. Vorsitzende Barbara Raps blickte zudem auf die Beteiligung am Jubiläum der Bergkirche und einen Vortrag von Kreispräses Diakon Theo Margeth über neue religiöse Bewegungen zurück.

In den Herbst- und Wintermonaten fanden die beliebten Teestuben statt, bei denen sich alle Generationen zu einem gemütlichen Nachmittag trafen. Spiele, Brauchtum und Legenden um St. Martin sowie Lieder standen dabei im Mittelpunkt. Ebenso wie die Maiandacht wurde auch die Adventsandacht von der Querflötengruppe musikalisch bereichert.

Großer Dank an Helfer

Die letzte größere Veranstaltung für die jüngere Generation war der Kinderfasching, der mittlerweile seit 25 Jahren angeboten wird. Barbara Raps bedankte sich abschließend bei allen fleißigen Helfern innerhalb und außerhalb der KAB: Denn ohne sie wäre ein solch umfangreiches Jahresprogramm nicht möglich.

Kreisvorsitzender Georg Schreglmann dankte dem Ortsverband für seine Arbeit. Ein Rückblick in Bildern auf die KAB-Angebote ging auch auf den Katholikentag in Regensburg ein, bei dem Mitglieder einen Gottesdienst besuchten und an einer kleinen Demonstration der "Allianz für den freien Sonntag" zum Dom teilnahmen. Präses Pater Benedikt ging auf die vielen Aktionen der KAB für die Familien ein und sprach ihr für den Einsatz in der Pfarrei Dank aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.