Vom Geheimnis des Lebens: Ein Korn trägt reiche Frucht

Vom Geheimnis des Lebens: Ein Korn trägt reiche Frucht (lep) "Jetzt im Frühling verwandelt sich etwas - und wir staunen." Das Wetter passte genau zu den einleitenden Worten von Pater Dr. Benedikt Röder bei dem vom Team des Kindersingkreises gut vorbereiteten Familiengottesdienst am Sonntag. "Wenn die kahlen Bäume plötzlich ganz kleine neue Blätter bekommen, wenn aus trockenen Blumenzwiebeln kräftige gelbe Osterglocken wachsen, wenn die braune Erde grüne Pflanzen und der Acker grüne Pflanzen und Früchte
Lokales
Kirchenthumbach
10.03.2015
1
0
"Jetzt im Frühling verwandelt sich etwas - und wir staunen." Das Wetter passte genau zu den einleitenden Worten von Pater Dr. Benedikt Röder bei dem vom Team des Kindersingkreises gut vorbereiteten Familiengottesdienst am Sonntag. "Wenn die kahlen Bäume plötzlich ganz kleine neue Blätter bekommen, wenn aus trockenen Blumenzwiebeln kräftige gelbe Osterglocken wachsen, wenn die braune Erde grüne Pflanzen und der Acker grüne Pflanzen und Früchte hervorbringt", sagte der Geistliche. "Heute haben wir hier in unserer Mitte ein Feld mit Erde. Erde ist ein Zeichen dafür, dass ganz viel passiert, auch wenn nicht viel zu sehen ist. Erde ist ein Bild für das Geheimnis des Lebens." Ganz still war es in der Kirche beim Predigtspiel. Die Gläubigen lauschten dem Erzähler und folgten dem Spiel der Kinder, das von einem Sämann handelte. Einige Körner fallen daneben und vertrocknen oder können nicht wachen. Viele Körner aber fallen in gutes, lockeres Erdreich. Die Sonne (gelbes Tuch) schenkt ihnen Licht und Wärme. Der Regen (Musikinstrument) gibt Feuchte. Es keimt, es wurzelt, es treibt, es wachsen Halm und Ähren: Das Korn trägt reiche Frucht. Mit Gitarre, Keyboard, Querflöten, Melodika und Schifferklavier wurden die modernen rhythmischen Lieder begleitet. Am Ende bedankte sich Pater Benedikt beim Kindersingkreis-Team und gab eine kurze Pflanzanleitung für die ausgeteilten Plastikschälchen mit Getreide - damit die Samen an Ostern "grünen". Mit langanhaltendem Applaus endete der Familiengottesdienst. Bild: lep
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.