Wanderfreunde Kirchenthumbach erkunden Bayerischen Wald bei einer Tagesfahrt
Bäume, Glas und Bärwurz

Lokales
Kirchenthumbach
02.11.2015
0
0
Ziel eines Tagesausfluges der Wanderfreunde war Neuenschönau im Nationalpark Bayerischer Wald. Dort wurde der Baumwipfelpfad mit seinem Baumturm besucht. Das Bauwerk befindet sich mitten im Nationalpark. Der Wipfelpfad beginnt in einer Höhe von acht Meter und endet bei 25 Metern. Er führt vom Stamm bis in die Kronen, und im Baumturm sogar noch über die Kronen hinweg.

44 Meter hoch

Neben dem Pfad befinden sich drei Erlebnisstationen, bei dem die Koordination gefragt war. Tafeln informieren über die Tiere im Nationalpark. Der Baumturm schraubt seinen Besucher bis auf 44 Meter und belohnt ihn mit einem wunderbaren Rundumblick. Im Anschluss besuchte die Gruppe das Hans-Eisenmann-Haus. Das als Besucherzentrum dienende Haus bietet Informationen zu Flora und Fauna.

Danach fuhren die Wanderer nach Arnbruck ins Glasdorf. Einen Augenschmaus bot ein Glasbläser, der in der Gastronomie "Hüttenschänke" die Techniken des Glasblasens demonstrierte. Nächste Station war die Bad Kötztinger Bärwurz-Quelle. Dort wurden die Kirchenthumbacher von der Besitzerin in Empfang genommen und ihnen wurde zuerst ein Film über die Bärwurz-Quelle gezeigt. Dabei konnte man sehen wie die einzelnen Produkte hergestellt und verfeinert werden. Nach dem Film gab es in der urigen Probier-Stube diverse Schnapsproben. Auf dem Rückweg kehrten die Ausflügler in Wernberg ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.