Weihnachtsmarkt mit 30 Ständen

Lokales
Kirchenthumbach
15.11.2014
17
0

Er ist einer der ältesten Vereine und nach wie vor eine wichtige Institution in der Gemeinde, vor allem wenn es um gesellschaftliche Veranstaltungen geht: der Handwerker- und Gewerbeverein. Auch in den nächsten Jahren hat er viel vor.

In der Jahreshauptversammlung wurde die Arbeit des bisherigen Vorstands mit der Wiederwahl belohnt. Vorsitzende bleibt Sandra Friedl, Stellvertreter Anton Fenzl, Schriftführerin Margit Kohl und Kassiererin Ilse Schuhmann.

Neu im Gremium ist Fritz Fürk als Beisitzer. Er beerbt Alfons Wilterius, der nach jahrzehntelanger Mitarbeit in der Führungsspitze etwas kürzer treten will. Zu Beisitzern wurden außerdem gewählt: Mechthilde Eisend-Smith, Albert Dobmann und Heinz Vogl. Auf den bisherigen Kassenprüfer Robert Herl folgt Peter Nürnberger, der künftig zusammen mit Peter Speckner in dieser Funktion tätig sein wird.

Aktuell 71 Mitglieder

Vorsitzende Sandra Friedl erstattete Bericht über die Arbeit des zurückliegenden Jahres. Als herausragende Aktivitäten nannte sie die Ausrichtung des Weihnachtsmarktes, das Neujahrsanschießen und den sehr gut besuchten Gewerbeball unter dem Motto "Unterwasserwelten". Weiter erinnerte sie an den Besuch der Firma ATP mit interessanten Informationen durch Geschäftsführer Peter Pöllath. Friedl dankte "allen, die den Verein tragen". Ihr besonderer Dank galt dem ehemaligen Bürgermeister Fritz Fürk für die Unterstützung und dem Redaktionsteam des Marktanzeigers.

Kassiererin Ilse Schuhmann informierte, dass dem Handwerker- und Gewerbeverein derzeit 71 Mitglieder angehören. Das Jahresergebnis weise ein leichtes Plus aus.

Krippe im Gebetskeller

Mit Blick in die Zukunft gaben Vorsitzende Sandra Friedl und Schriftführerin Margit Kohl bekannt, dass sich für den Weihnachtsmarkt am 6. und 7. Dezember auf dem Marktplatz bisher 30 Standbetreiber angemeldet haben. Am ersten Adventssonntag werden die Frauen des Gewerbevereins den Weihnachtsmarkt in Rothenburg ob der Tauber besuchen.

Auf Anregung des scheidenden Beisitzers Alfons Wilterius sollen die großen Krippenfiguren im Gebetskeller am Fuße des Maria-Zell-Weges aufgestellt werden. Wilterius, der dem Verein seit 1960 angehört und viele Jahre im Vorstand tätig war, bedankte sich für die Gratulation und Geschenke anlässlich seines 80. Geburtstags.

Laut Bürgermeister Jürgen Kürzinger gibt es keine Neuigkeiten zur Regionalausstellung "Pega". Der Gewerbeball unter dem Motto "Moulin Rouge" steigt am Samstag, 17. Januar, um 20 Uhr in der Sporthalle. Karten im Vorverkauf gibt es zum Preis von 15 Euro bei Ida Wilterius, Telefon 09647/366.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.