Automobilclub Kirchenthumbach
Im Slalom zum Sieg

Noch keinen Führerschein, aber schon meisterlich am Steuer: Das Jugendkart mit (hinten von links) Bürgermeister Jürgen Kürzinger, Vorsitzendem Theo Tschirschnitz (Mitte von links) Philipp Greger, Fabian Greger, Nico Wittmann (vorne von links) Maximilian Bayer und Tim Härtel. Bild: ü
Sport
Kirchenthumbach
05.03.2016
90
0

Ein Mannschaftstitel war der Höhepunkt im vergangenen Vereinsjahr des Automobilclubs Kirchenthumbach. Im neuen Jahr dürfte es ein Meisterschaftslauf in Speichersdorf werden.

"Bei uns im Club funktioniert das Miteinander von alt und jung und genau deshalb war 2015 eines der erfolgreichsten Jahre der Vereinsgeschichte", resümierte der Vorsitzende des Automobilclubs Kirchenthumbach (ACK), Theo Tschirschnitz, bei der Jahreshauptversammlung des Vereins.

Höhepunkt war der Sieg in der Mannschaftswertung des Regionalpokals Oberfranken durch das Slalom-Team Ralph Fuchs sowie die Töchter des Vorsitzenden, Anna und Barbara Tschirschnitz. Das Trio belegte in der Einzelwertung die Plätze 4, 8 und 12 unter 83 Teilnehmern. Bei den Jugend-Kart-Fahrern ragte Nico Wittmann mit Platz 4 in seiner Altersklasse heraus. Dafür gab es einen Pokal. Weniger gut lief die Saison für Oliver Neidull. Dennoch überraschte er trotz technischer Probleme die Konkurrenz auf der Rundstrecke mit einigen Bestzeiten. Harald Helk sammelte mit seinem Autobianchi A 112 auf den Bergrennstrecken zwischen Riedenburg und Zittau viele Punkte im Berg-Gleichmäßigkeits-Pokal.

Beeindruckt war Bürgermeister Jürgen Kürzinger. Er ging nicht nur auf sportliche Erfolge ein, sondern lobte auch die verkehrstechnische Arbeit des ACK, der sich unter anderem bei der Verteilung der Warnwesten des ADAC an die Erstklässler beteiligte und beim Bürgerfest ein Jugend-Kart-Schnuppertraining anbot.

Für das kommende Jahr hat sich der ACK viel vorgenommen. Neben den traditionellen Veranstaltungen wie dem Jugend-Kart-Slalom mit Meisterschaftsprädikat zum Regionalpokal Oberfranken (30. April in Kemnath) wird es einen Clubausflug geben. Das Ziel hält der Vorsitzende allerdings noch geheim. Größtes motorsportliches Ereignis wird der ADAC-Automobil-Slalom sein, den der Club am 10. Juli auf dem Flugplatz in Speichersdorf organisiert. Dazu erwartet der Vorsitzende über 100 Teilnehmer aus ganz Nordbayern, weil es um Punkte für den Regionalpokal Oberfranken und den Nordbayerischen ADAC-Slalom-Pokal geht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.