3000 Kinder und Jugendliche – Bischof Joseph dankt bei Infoabend für Unterstützung
„Kirchenthumbacher Schule“ boomt

Bischof Joseph und Schwester Paula frreuten sich über je einen "Glockenkuchen", den ihnen Pater Dr. Benedikt Röder überreichte. Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
19.07.2016
25
0

Bischof Joseph, dem hohen Würdenträger aus Gwalior in Indien, ist es immer ein großes Anliegen, sich bei den Gläubigen und Verantwortlichen der Pfarrei für die Unterstützung das ganze Jahr über zu bedanken. Nach dem Abendgottesdienst (wir berichteten) lud der Missionskreis deshalb zu einem Infoabend mit Gelegenheit zum persönlichen Gespräch ins Pfarrheim ein.

Nach einem kleinen Imbiss berichtete Bischof Joseph von seiner Arbeit in Indien. Vor allem aber bedankte er sich herzlich für die viele Hilfe aus Kirchenthumbach. "Durch ihr Gebet, die Aktionen des Missionskreises, Spenden sowie die zahlreichen Messstipendien ist es möglich, dass Kinder eine Schulausbildung bekommen." Je nach finanzieller Möglichkeit der Familien werde ein Schulgeld erhoben oder aber diese davon befreit. So seien die Schulen unabhängig und müssten nicht weiter finanziell unterstützt werden.

In den vergangenen 17 Jahren hat Bischof Joseph die Diözese Gwalior aufgebaut. In die "Kirchenthumbacher Schule" gehen inzwischen 3000 Schüler verschiedener Konfessionen. Die Menschen seien dankbar, dass den Kindern eine Schul- beziehungsweise Ausbildung zuteil werde und dass die Diözese so gut für viele Menschen sorge. Der Weiterbau des Krankenhauses für Arme gehe weiter; hier werde es immer laufende Kosten geben, informierte der Bischof.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.