Baufirma Kollmer zeichnet treue Mitarbeiter aus
Silber und Gold für Betriebsjubilare

Zwischen 10 und 30 Jahren sind sie dabei: 20 Mitarbeitern der Baufirma Kollmer dankte Juniorchef Stephan Kohl (hinten, links) beim Firmentag mit Urkunden, Geschenken und Blumen für ihre Betriebstreue. Auch Seniorchef Martin Kohl (mittlere Reihe, Mitte) und seine Frau Margit wurden geehrt: für 30 Jahre in der Firmenleitung. Bild: ü
Vermischtes
Kirchenthumbach
22.02.2016
205
0

Der Bauwirtschaft geht es gut, die Voraussagen für die nächsten zwei Jahre sind nicht schlecht. Dass dem so ist, dazu tragen im Familienunternehmen "Kollmer - Bohr und Tiefbau GmbH" nicht nur Qualität, Termintreue, Zuverlässig- keit und innovatives Arbeiten bei. Wesentlichen Anteil daran haben vor allem die Beschäftigten.

Beim Kollmer-Firmentag 2016 in der Sporthalle standen deshalb neben einer Erläuterung der Schwerpunkte der Geschäftspolitik durch Juniorchef Stephan Kohl und Sicherheitsunterweisungen nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft Ehrungen langjähriger Mitarbeiter im Mittelpunkt.

Die Beschäftigten erhielten Urkunden von der Handwerkskammer, dazu von der Firma Silber- und Goldmünzen sowie ein persönliches Geschenk. Mitarbeiter mit 25 Dienstjahren wurden zudem mit Ehrenurkunden des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit ausgezeichnet.

Seit drei Jahrzehnten halten dem Unternehmen die Treue: Josef Kufner, Josef Kraus, Konrad Strohmeier und Alois Vogl. Auf 25-jährige Zugehörigkeit zur Firma Kollmer können zurückblicken: Angelika Hinse, Maria Leitermann, Franz Weiderer, Michael Sigi und Laslo Hoffmann. Seit 20 Jahren arbeiten im Unternehmen: Daniel Gimpl, Franz Pittner, Johann Schmid, Markus Kleber, Andrea Kohl und Albina Striegl. Vor einem Jahrzehnt traten Sebastian Hartmann, Sven Seidel, Michael Wanninger, Torsten Walter und Sabrina Seemann in das Unternehmen ein. Markus Kleber blieb es schließlich vorbehalten, die Seniorchefs Margit und Martin Kohl für 30 Jahre Firmenleitung zu ehren.

Juniorchef Stephan Kohl nahm in seinen Ausführungen auch zu den Prognosen für die Branche Stellung. Auch der Hauptverband der Bauindustrie blicke zuversichtlich auf das Jahr 2016. Drei Prozent Umsatzwachstum seien zu erwarten.

Der gesamte Auftragsbestand der Firma Kollmer für 2016 betrage derzeit knapp acht Millionen Euro, teilte Kohl mit und kündigte an: 1,2 Millionen Euro wolle das Unternehmen in diesem Jahr investieren - nach dem Motto "Wer erfolgreich arbeiten will, braucht gutes Werkzeug".

Nachwuchsförderung durch AusbildungAls der jetzige Seniorenchef Martin Kohl 1988 die Firma kaufte, standen zwölf Personen auf der Gehaltsliste. Heute zählt das Traditionsunternehmen, das 1948 gegründet wurde, 170 Mitarbeiter. Geführt wird das Geschäft von einem Vater-Sohn-Gespann, den Diplom-Ingenieuren Martin und Stephan Kohl.

Großen Wert werde bei Kollmer auf die Nachwuchsförderung durch Ausbildung gelegt, sagte Stephan Kohl beim Firmentag. Derzeit beschäftige die Firma sieben Auszubildende in den Berufen Büro- und Industriekaufmann, Baumaschinenmechaniker, Technischer Zeichner sowie Rohrleitungs- und Betonbauer. Auch das Duale Studium zum Tiefbauingenieur sei möglich.

Tätigkeitsfeld sei der Leitungsbau mit den Schwerpunkten Kabeltiefbau und -montage für Telekommunikation und Stromversorger, Fernwärme, Gas, Kanal und Wasserversorgung. Spezialgebiet sei die grabenlose Verlegung von Leitungen, Spülbohrungen, Pressbohrungen mit Verlegepflug und Grabenfräsen.

Anzutreffen seien die Bautrupps im gesamten Bundesgebiet und zum Teil auch darüber hinaus, machte Kohl deutlich. (ü)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.