Baustelle in Sassenreuth schreitet voran
Es läuft in Sassenreuth

Momentaner Brennpunkt in Sassenreuth: Die noch zu klärende Grundstücksangelegenheit (links), die der Bauausschuss besichtigte. Ein Termin mit dem Vermessungsamt in den kommenden Tag soll endgültig Klarheit in dieser Sache bringen. Bild: dfr
Vermischtes
Kirchenthumbach
21.10.2016
92
0

Zufriedene Gesichter trotz Regen: Der Bauausschusssitzung besichtigte aktuelle Baustelle in Sassenreuth. Die kann sich durchaus sehen lassen.

Bürgermeister Jürgen Kürzinger berichtete, dass Grundstücks- und Feuerwehrzufahrten größtenteils wiederhergestellt seien. "Wenn das Wetter weiter so mitspielt, dann können wir heuer noch bis zur Ortsmitte fertig werden und sogar die Feinschicht bis dorthin auftragen."

Klarheit schaffen


Thema in Sassenreuth ist derzeit die noch offene Grundstücksangelegenheit. Hierbei stehe demnächst ein Termin mit dem Vermessungsamt an, um alle Unklarheiten zu beseitigten, informierte das Gemeindeoberhaupt. Zu diesem Termin sind alle Beteiligten geladen. Die Gemeinde hat das Ingenieurbüro Schultes beauftragt, das Gewerbegebiet Weiherwiesen II zu planen. Michael Wagner informierte das Gremium, wie es um die Planung des Büros aktuell steht. "Leider können wir noch nicht genau sagen, wann wir mit der endgültigen Endplanung beginnen können, da die Planreife noch fehlt", so der Fachmann. Das liege daran, dass zuständige Behörden die Pläne noch genehmigen müssen. "Ich denke, dass wir frühestens bis Ende des Jahres mehr wissen", schätzt Wagner.

Kürzinger informierte die Räte, dass es dazu Mitte November ein Gespräch mit dem Landratsamt gibt. Wagner stellte zudem drei mögliche Straßenvarianten vor, welche im Gewerbegebiet vorstellbar wären. Das Gremium favorisierte eine Variante mit einer Straßenbreite von sechs Metern und einem "Multifunktionsstreifen" von einem Meter Breite, in dem beispielsweise Kabeltrassen verlegt werden können.

Ich denke, dass wir frühestens bis Ende des Jahres mehr wissen.Michael Wagner
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.