Blaskapelle zieht in ehemaligen NKD-Markt um
Ein neues Domizil zum Üben

Ebenerdig, ausreichend Platz und sehr gute Akustik: Das bietet der ehemalige NKD-Markt der bisher im Mehrzweckraum der Grundschule beheimateten Blaskapelle. Inhaber Franz Sporer war mit der Nutzung der Halle durch das Ensemble um Kapellmeister Jürgen Böhme sofort einverstanden. Bild: ü
Vermischtes
Kirchenthumbach
23.09.2016
55
0

Die Blaskapelle Kirchenthumbach hat ihr Zuhause gewechselt. Ab sofort proben die Musiker in der Halle von Franz Sporer. In der Immobilie war einmal der Verkaufsraum des Textildiscounters NKD untergebracht. Der Umzug von der Grundschule zum neuen Domizil in der Bayreuther Straße ist bereits über die Bühne gegangen.

Franz Sporer, Inhaber der Heberbräu, ist ein bekennender Anhänger der Blaskapelle. Als er bei ihm wegen der Nutzung der Halle angefragt habe, habe Sporer sofort zugesagt, freut sich Kapellmeister Jürgen Böhme.

Das Üben im Mehrzweckraum der Grundschule sei beschwerlich und unpraktisch gewesen, berichtet er: Die Instrumente und die dazugehörige Technik sowie das Notenmaterial mussten bei jeder Probe in den zweiten Stock geschleppt werden. Hinzu sei die Ungewissheit gekommen, was mit der Schule künftig passiert. Trotz alledem sei das Ensemble froh und dankbar gewesen, diese Räume nutzen zu können.

Die neue ebenerdige Unterkunft der Musiker verfügt über eine sehr gute Akustik und ausreichend Fläche. Aufgebaut wurden inzwischen auch das Notenarchiv, die Bestuhlung und die Notenständer. Künftig üben die 26 Erwachsenen der Blaskapelle sowie die 22 Mitglieder der Jugendblaskapelle im neuen "Musikerhaus". Der Einzelunterricht für die Nachwuchsmusiker wird wie bisher in den Räumen der Grundschule erteilt.

Schon jetzt proben die Instrumentalisten fleißig für den großen "Böhmischen Abend" am Samstag, 15. Oktober ab 19 Uhr und für das Konzert der Jugendblaskapelle am Sonntag, 16. Oktober um 14 Uhr. Beide Veranstaltungen gehen in der Sporthalle an der Eschenbacher Straße über die Bühne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.