Der „Fechter-Erich“ feiert 85. Geburtstag – 40 Jahre in Diensten des Forstamts
Im Wald und auf dem Fußballplatz

In großer Runde beging Erich Kroher (Fünfter von links) seinen 85. Geburtstag. Neben Verwandten, Freunden und Bekannten gratulierten auch Vertreter von Pfarrei, Gemeinde sowie Rentner- und Pensionistenverein. Bild: rfü
Vermischtes
Kirchenthumbach
06.09.2016
56
0

Jammern hilft nicht weiter, Jammerer erreichen kein hohes Alter. Das ist die Lebenseinstellung von Erich Kroher. Bei zufriedenstellender Gesundheit feierte er im Kreise seiner Verwandten, Freunde und Bekannten seinen 85. Geburtstag.

Groß war die Schar der Gratulanten, die dem "Fechter-Erich", so der Hausname, ihre Aufwartung machten. Die Glückwünsche der Pfarrei Mariä Himmelfahrt überbrachte Pfarrgemeinderatsmitglied Philipp Kroher, ein Neffe des Jubilars, für den im Urlaub befindlichen Pater Dr. Benedikt Röder. Für die Marktgemeinde gratulierte Bürgermeister Jürgen Kürzinger, für den Rentner- und Pensionistenverein Hans Krapf.

Viele Aufgaben


Geboren wurde Erich Kroher 1931 in Kirchenthumbach als zweiter von vier Brüdern. Nach der Volksschule erlernte er den Beruf des Waldfacharbeiters. 40 Jahre lang war er beim Bayerischen Forstamt beschäftigt - sowohl im Pflanzgarten, beim Roden und Aufarbeiten wie auch in der Kulturpflege.

Als aktiver Sportler gehörte er der Fußballmannschaft des Sportclubs an. 1959 war Erich Kroher zusammen mit seinen drei Brüdern Bertl, Schorsch und Jakob dabei, als der SC reaktiviert und wiedergegründet wurde. Seit vielen Jahren gehört der Jubilar, ein humorvoller Zeitgenosse, dem Rentner- und Pensionistenverein an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.