Früh übt sich wer ein Bäckermeister werden will

Die Vorschulkinder der Sternen- und Sonnengruppe verbrachten mit ihren Erzieherinnen einen tollen Tag in Tagmanns. Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
25.07.2016
60
0

(lep) Stolz zeigten die Vorschulkinder des Kinderhauses ihre selbstgebackenen Minibrote. Je einen Tag verbrachten in zwei Gruppen die "Großen" beim Brotbacken in Tagmanns. Monika Eisend-Speckner erklärte den Kindern Getreide- und Brotsorten. Anschließend bereiteten sie einen Teig aus Weizenmehl, Hefe, Salz, Zucker, Wasser, Öl und Gewürzen zu. Während der Teig ruhte, gab es ein Frühstück mit selbst gebackenem Brot, Schnittlauch und Karottenaufstrich.

Danach durften die 15 Mädchen und Buben selbst ran. Sie kneteten den Teig und formten Brote. Die kleinen Laibe kamen ins Backkörbchen - jedes mit dem Namen des Kindes versehen. Nach dem Reifen kamen sie in den Backofen. Für die Wartezeit hatte Familie Speckner Malstiften und Papier vorbereitet, zum Mittagessen gab es Pizza aus dem Steinbackofen. Der Vormittag verging wie im Flug, und schon stand der Kindergartenbus bereit. Jedes Kind bekam sein Brot mit, Monika Eisend-Speckner backte für die nächste Brotzeit noch ein Vollkornbrot.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderhaus (34)Kirchenthumbach (62)Brotbacken (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.