Fußballcamp des SC Kirchenthumbach im Ferienprogramm lockt 64 Kinder an
Anstrengend, aber herrlich

Dribbeln, Passen, Torschuss-Übungen: Beim Fußballcamp waren die jungen Kicker schwer gefordert. Und trotzdem hatten alle viel Spaß. Bild: ü
Vermischtes
Kirchenthumbach
24.08.2016
31
0

Diesen Tag werden die Kleinen noch lange positiv in Erinnerung behalten: 64 Mädchen und Buben absolvierten im Ferienprogramm ein Fußballcamp - und waren begeistert.

Der Sportclub zeigte sich dabei großzügig und übernahm die Kosten für Essen und Trinken sowie kleine Snacks. Die Organisation der sechsstündigen Veranstaltung lag in den Händen von Übungsleiter Stephan Schmidt. Ihm und den 13 weiteren Betreuern - Christian Rauch, Gerhard Schindler, Christian Seemann, Matthias Dromann, Andy Freiberger, Gregory Peniere, Josef Reisner, Bettina Schmidt, Berthold Schwemmer, Jonas Fuhrich, Sebastian Strauß, Franz Strauß und Jan Reisner - wurde während des Fußballcamps einiges abverlangt.

Aber auch bei den Nachwuchskickern kam keine Langeweile auf. Die Teilnehmer wurden in fünf Gruppen eingeteilt, die die Namen bekannter Bundesliga-Mannschaften trugen. Sportliche Schwerpunkte waren: Koordination, Dribbling, das Schlagen von Pässen, Eins-gegen-Eins-Spiele und Torschuss-Übungen. Als diese Stationen absolviert waren, war Mittagspause angesagt. Michael Hagenburger hatte sich um Wurstsemmeln gekümmert.

Am Nachmittag stand ein sogenanntes Hollandturnier auf dem Programm: Bei jedem Spiel wechselten die Mitglieder eines Teams, so dass jedes Kind stets andere Mitspieler hatte. Dank eines Punktesystems wurden am Ende die erfolgreichsten Kicker ermittelt. Nach fünf Spielen hatte Moritz Kaufmann mit 78 Punkten die Nase vorn. Christopher Reisner kam auf 75, Luca Thumbeck auf 68 Punkte. Zum Finale stand ein Torwandschießen auf dem Programm.

"Auch wenn es etwas anstrengend war, hatten die Kinder alle ein Lächeln im Gesicht", berichtete Stephan Schmidt: "Ein Zeichen dafür, dass es allen Spaß gemacht hat."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.