Glockenweihe Kirchenthumbach
Besondere Kuchen

Vermischtes
Kirchenthumbach
02.07.2016
57
0

Wenn das kein Zufall ist: Der Onkel weiht die Glocken, sein Neffe backt den Glockenkuchen. Eine besondere Spezialität wird zur Glockenweihe beim Pfarrfest angeboten. Dabei handelt es sich um ein Honigkuchengebäck. Verkauft wird die Köstlichkeit am Sonntag auf dem Festplatz zum Preis von drei Euro. Der Erlös ist für die Sanierung des Pfarrheims bestimmt.

Hergestellt wird das Glockengebäck in der Pressather Bäckerei Göhl. Verziert sind die Honigkuchen mit einer Oblate, auf der die Marien- und Konradglocke sowie das Datum 3. Juli 2016, der Tag der Glockenweihe, abgebildet sind. Der Bäckermeister ist der Neffe von Weihbischof Reinhard Pappenberger, der am Sonntag die beiden Glocken weihen wird. Florian Pappenberger wird dabei unterstützt von Bäckergesellin Birgit Strauß aus Kirchenthumbach, die auch Mitglied des Pfarrgemeinderates ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.