Heiße Reifen beim Ferienprogramm
Mit Vollgas durch die Ferien

Bei dem Probe-Rennen des Automobilclubs gab es nur Sieger: Jeder der kleinen Motorsportler bekam eine Medaille, Urkunde oder einen Pokal. Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
02.09.2016
19
0

Bremsen, rein in die Kurve und dann wieder Gas geben: Beim Gokartfahren ist Tempo gefragt. Bei einem Schnuppertraining des Automobilclubs (AC) Kirchenthumbach sorgten Kinder für heiße Reifen.

(lep) Beim Angebot des Ferienprogramms der Gemeinde machten 14 Jugendliche zwischen 8 und 13 Jahren mit. Zum ersten Mal bot der AC ein Kart-Schnuppertraining an. Mit dem Bürgerbus ging es zum Übungsgelände, zum Parkplatz der Firma Siemens in Kemnath. Dort standen bereits zwei Gokarts bereit. Die Motoren haben einen Hubraum von 160 Kubikzentimeter und einen leistungsstarken Motor mit 5,5 PS.

Gespür bekommen


Bevor es losging, wiesen Theo, Barbara und Anna Tschirschnitz die Gruppe ein. Danach liefen die Kinder die Strecke zu Fuß ab, um sich einen Überblick zu verschaffen. Nun fieberten die Nachwuchs-Motorsportler ihrer ersten Fahrt entgegen. Um ein Gefühl für Gas, Bremse und Geschwindigkeit zu bekommen, drehte jeder ein paar Proberunden.

Zur Sicherheit trugen die kleinen Rennfahrer einen Helm und Handschuhe, die der Automobilclub zur Verfügung gestellt hatte. In brenzligen Situationen konnte Streckenposten Ralf Fuchs mittels Funk den Motor des Rennwagens abstellen. Danach kamen zwei Wertungsläufe durch den mit Pylonen markierten Parcours. Eine Lichtschranke dokumentierte die Zeit. Konzentration war dabei wichtig, denn jede gefallene Pylone wurde mit Zeitaufschlag bestraft.

Bei der Siegerehrung lobte der Vorsitzende des Automobilclubs, Theo Tschirschnitz, die Fahrer: "Ihr ward eine coole Truppe." Er überreichte jedem eine Medaille. In der Altersgruppe bis 9 Jahre erhielt Julian Haßler aus Neuzirkendorf und in der Altersklasse 10 bis 13 Jahre Elias Hermann aus Ernstfeld bei Schlammersdorf einen Pokal. Die Kinder waren begeistert: "Wenn man in dem Kart sitzt, sieht man die Strecke aus einem ganz anderen Blickwinkel." Wer sich für den Jugendkartsport interessiert, kann sich bei Theo Tschirschnitz unter Telefon 09648/432 oder unter www.ac-kirchenthumbach.de informieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.