Helfer um Hans Karl schicken zahlreiche Sachspenden
Vollbestückter LKW für Bulgarien

Sofas, Matrazen, Kinderbetten, Fahrräder, Nähmaschinen, Kleidung und Schuhe: Das sind nur einige Dinge, mit denen die Helfer der Aktion "Für das Leben und die Hoffnung" den für Bulgarien bestimmten Hilfstransport beluden. Unser Bild zeigt (von links): Hans Karl, Margit Grünthaner, Claudia Hauer, Hans Lautner und Herbert Schmid. Mit von der Partie waren außerdem Waltraud Hösl und Markus Plössner. Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
10.10.2016
65
0

(lep) Die Aktion "Für das Leben und die Hoffnung" hat erneut einen Hilfstransport nach Bulgarien geschickt. Die Lebenssituation dort ist unverändert schlecht, so dass weiterhin Unterstützung notwendig ist.

Beladen wurde der Lastwagen mit Kleidung, Schuhen, Bettwäsche, Kinderkleidung, Spielsachen, Nähmaschinen, Betten, Matratzen, Kinderbetten, Kinderwägen sowie Stoffen und über 60 Fahrrädern. Josef und Monika Kellner haben diese wieder in Oettingen abgeholt, wo ein Rentner die Räder gesammelt und repariert hat. Große Unterstützung erhielt Hans Karl auch durch den Arbeitskreis der Pfarreiengemeinschaft Speinshart. Ein Helfer kam, weil er keine andere Fahrgelegenheit hatte, zum Beladen eigens mit seinem Traktor nach Burggrub.

Ein weiterer Hilfstransport geht im November in den Kosovo. Textilien - vor allem Bettwäsche, Handtücher und Kinderkleidung, aber auch Erwachsenenwindeln können bei folgenden Sammelstellen abgegeben werden: in Trabitz bei der Familie Stabla, Paul-Leistritz-Straße 20; in Pressath im alten Bahnhof (jeden Freitag von 18 bis 19 Uhr, betreut vom Missionsausschuss); in Kirchenthumbach im Lager in Burggrub. Ab sofort nimmt auch Hans Lodes in Hinterkleebach, Handy 0151/54656868 (Ware wird auf Wunsch abgeholt), Spenden entgegen.

Die Sammelstellen bleiben bis Ende November geöffnet, danach ist bis Februar Winterpause. Zuvor veranstaltet Hans Karl noch eine Weihnachtspäckchenaktion. Empfänger sind Kinder und Familien in der Diözese Banja Luka und in Sarajewo in Bosnien. Abgabetermin ist Samstag, 26. November. Weitere Auskünfte erteilt auf Anfrage Hans Karl, Blechmühle, Telefon 09647/492.
Weitere Beiträge zu den Themen: Transport (7)Hans Karl (8)Kirchenthumbach (63)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.