Im grün-gelben__Ball-Himmel
Ball des Kirchenthumbacher Handwerker- und Gewerbevereins

Zu Trommelklängen wirbelte sie geschmeidig über die Bühne: Eine Sambatänzerin bereicherte den Auftritt der Gruppe "Brasil Secco"3.
Vermischtes
Kirchenthumbach
19.01.2016
53
0

"Boa noite, Senhoras e Senhores": Im Kostüm einer Sambatänzerin hieß Vorsitzende Sandra Friedl die Gäste willkommen. Beim Ball des Handwerker- und Gewerbevereins, dem 20. in Folge, herrschte von Anfang an Hochstimmung.

"Samba do Brasil", lautete das Motto beim Jubiläumsball. Mitglieder des Handwerker- und Gewerbevereins hatten die Sporthalle deshalb in ein "Klein-Brasilia" verwandelt. Die Ideen dazu stammten von Katrin Grassler und Ilse Schuhmann.

Schon die Dekoration war eine Wucht. An der Decke dominierten die brasilianischen Nationalfarben: Nahezu 500 Luftballons in Gelb und Grün sowie Blau schwebten über den Köpfen der Ballbesucher, die in eleganter Abendgarderobe gekommen waren. Die Wände waren verziert mit riesigen Postern von hübschen Sambatänzerinnen und -tänzern, der Christusfigur, dem Zuckerhut und bunten Papageien.

Eine Augenweide war eine übergroße Ansicht der farbenprächtigen Häuserfassaden von Salvador de Bahia. Und auf der Bühne war der Strand von Copacabana platziert worden - mit allem, was dazugehört.

Die Bar war unter Palmen aufgebaut: mit Original-Souvenirs aus Brasilien, wie Tüchern und Töpferwaren, die Doris Schreglmann zur Verfügung gestellt hatte. Natürlich wurden dort auch Cocktails gemixt - Caipirinha, Batida de Carneval, Cuba Libre und Brasilian Sunrise.

Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Gruppe "Brasil Secco". Mit dabei war eine hübsche Sambatänzerin, die geschmeidig unter Trommelklängen über die Bühne wirbelte.

Immer mehr Auswärtige, vor allem aus dem Vierstädtedreieck, kommen zum Ball des Handwerker- und Gewerbevereins nach Kirchenthumbach. Was diesen so attraktiv macht: Es wird noch klassische Tanzmusik in tollem Ambiente geboten. So wurden die Gäste beim Betreten des Saales mit einem Glas Sekt begrüßt. Auch die Küche passte sich dem Motto an und kredenzte zum Teil brasilianische Gerichte. Angeboten wurden unter anderem Rindfleisch-Spieße mit Dips und brasilianischem Reis sowie Amazonas-Hähnchen süß mariniert mit brasilianischen Kartoffeln.

Die Band "Live" überzeugte mit brillantem Sound. Das Repertoire an klassischer Tanzmusik war gut gewählt und traf voll den Geschmack des Publikums.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.