Immer die eigene Sicherheit im Auge haben
Polizist gibt Senioren Tipps für Teilnahme am Straßenverkehr

Ob als Fußgänger, Fahrradfahrer oder im Auto: Auf was Senioren bei der Teilnahme am Straßenverkehr besonders achten sollten, erläuterte Polizeihauptmeister Matthias Bräutigam von der Polizeiinspektion Eschenbach beim Seniorennachmittag den Besuchern. Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
30.01.2016
38
0

Um besondere Gefahren für ältere Menschen im Straßenverkehr ging es beim Seniorennachmittag im Pfarrheim. Polizeihauptmeister Matthias Bräutigam von der Polizeiinspektion Eschenbach hielt einen Vortrag zum Thema "Sicherheit im Straßenverkehr für Senioren". Bräutigam gab außerdem Tipps und Hinweise für Fahrradfahrer.

Laut Statistik 2014 habe es im Bereich Eschenbach wenige Unfälle mit Senioren gegeben, sagte der Polizist und fügte hinzu: "So soll es auch bleiben." Sehvermögen, Hörfähigkeit und Beweglichkeit spielen eine ganz wesentliche Rolle bei der Teilnahme am Straßenverkehr. Deshalb sollte jeder, der daran teilnimmt, sich dessen bewusst sein - ob als Fußgänger, Radfahrer oder im Auto.

Eine gute Sehfähigkeit diene unter anderem dazu, Geschwindigkeiten und Entfernungen richtig einzuschätzen, machte Bräutigam deutlich. Das "Richtungshören" könne sich mit zunehmendem Alter verschlechtern. Dadurch könnten ebenfalls Unsicherheiten entstehen. Darüber hinaus sei auch körperliche Beweglichkeit wichtig: zum Beispiel für Bremsmanöver oder bei Lenk- und Ausweichbewegungen.

"Man ist so alt, wie man sich fühlt. Nicht die Zahl der Jahre, sondern die Gesundheit und die Reaktion zählen", merkte der Polizist an. Den Fußgängern gab er den Rat, ihre Schnelligkeit zu berücksichtigen: "Man ist beim Überqueren der Straße keine 18 mehr."

Wichtig sei außerdem, gesehen zu werden. Menschen mit dunkler Kleidung fallen bei Dämmerung nicht auf, daher empfahl Bräutigam, zur eigenen Sicherheit helle Kleidung oder eine Warnweste zu tragen. Auch Rollatoren sollten mit Reflexionsstreifen kenntlich gemacht werden. Der lockere Vortrag verging wie im Flug. Am Ende wünschte der Polizeihauptmeister den Senioren: "Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.