Jetzt heult auch in Neuzirkendorf die Sirene

Zweiter Kommandant Patrick Fischer und Kommandant Hubert Linhardt (von links) von der Feuerwehr Neuzirkendorf erhielten von zweitem Bürgermeister Josef Schreglmann zehn gebrauchte Funkwecker. Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
31.08.2016
23
0

(lep) Die Ortsteile Neuzirkendorf und Altzirkendorf liegen zwar nur knapp 1,5 Kilometer auseinander. Doch, wenn die Sirene der Feuerwehr in Altzirkendorf heult, dringt die Alarmierung nicht bis nach Neuzirkendorf. Die Sicherheit der Bevölkerung ist der Gemeinde Kirchenthumbach aber wichtig. Aus diesem Grund übergab zweiter Bürgermeister Josef Schreglmann an die Neuzirkendorfer Wehr zehn gebrauchte Funkwecker. Nun heult auch dort die Sirene und schrillen die Funkwecker. So können die Feuerwehrmänner der beiden Ortsteile ihren Aufgaben retten, löschen, bergen und schützen nachgehen.

Weitere Beiträge zu den Themen: Funkwecker (1)Feuerwehr Neuzirkendorf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.