Kirchweih in Kirchenthumbach
Sechsämter freischaufeln

Wer einen Kirwabaum aufstellen will, braucht starke Männer. Bilder: ü (2)
Vermischtes
Kirchenthumbach
22.08.2016
162
0

Kirwa gehört mittlerweile zu den festen Bestandteilen im Kalender Kirchenthumbachs. Am Donnerstag hat das Treiben wieder begonnen und die Kirwa wurde "ausgegraben".

Hierzu hatten die Mitglieder im letzten Jahr eine Flasche Hochprozentiges in der Nähe der Bühne vergraben. Wie auch schon die Jahre zuvor, durfte das neue Mitglied des Kirwaverein die Kirwa ausbuddeln. Diesmal war es Kevin Hammon, der nach kräftigem Schaufeln eine Flasche Sechsämter zum Vorschein brachte. Nachdem die Mitglieder die Flasche geleert hatten, zog man im Gruppenmarsch gemeinsam zur Heber-Bräu, wo der Abend bei Musik, Bier, Wein und einer kräftigen Brotzeit ausklang.

Auf den Schultern


Am Freitagabend gingen die Feier weiter. Die Paare mussten den Kirwabaum aufstellen. Dieses Jahr hatten sich die Organisatoren um Vorsitzenden Thomas Zeitler etwas Besonderes einfallen lassen. So wie es der Brauch verlangt, wurde der Baum zum ersten Mal vom Feuerwehrhaus zum Turnerplatz auf den Schultern der Burschen getragen. Am Turnerplatz angekommen, ging es gleich ans Baumaufstellen, welches ebenfalls in alt bekannter Weise passierte.

Hoch den Baum


Mit Muskelkraft und nur mit Hilfe der sogenannten "Schwalben" wurde der Baum in die Höhe gehievt, musikalisch begleitet von der Blaskapelle Kirchenthumbach. Unter großem Applaus der Zuschauer wurden die Männer für ihre Mühen belohnt. Anschließend zog man gemeinsam im Marsch mit der Blaskapelle zum Gasthof Thumbeck. Leckere Speisen und Getränke sowie musikalische Stücke von Ludwig Linder und Johannes Leipold auf der Quetschn und der Steierischen ließen den Abend gebührend ausklingen. Am Samstag und Sonntag standen dann die Feierlichkeiten auf dem Turnerplatz auf dem Programm, wo die "Speckbachtaler" aufspielten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (250)Kevin Hammon (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.