„Komm, du stille Zeit"
Kirchenthumbacher Senioren besinnen sich aufs Fest

Die Firmlinge als Stars des Nachmittags: Sie unterhielten die Kirchenthumbacher Senioren. Bild: zrr
Vermischtes
Kirchenthumbach
12.12.2015
10
0

Raus aus der Hektik: Der Pfarrei Kirchenthumbach ermöglichte das ihren Senioren. Bei der Feier des Seniorenkreises waren die leisen Töne Trumpf.

Zum unterhaltsamen Nachmittag trafen sich rund 40 Senioren aus der Pfarrei im Pfarrheim. Der Seniorenkreis hatte zur Adventfeier eingeladen. Maria Schreglmann begrüßte die Gäste und eröffnete die Feier mit dem besinnlichen Teil: "Komm, du stille Zeit" lautete das Thema.

"Früher wurde der Advent die 'Stille Zeit' genannt, aber meist ist wenig davon zu spüren", sagte Schreglmann. Die vier Kerzen des Adventskranzes wurden nacheinander entzündet. Gehaltvolle Texte und Geschichten regten zum Nachdenken an über Stunden des Alleinseins, Orte der Stille oder dem Hören mit dem Herzen. Mit der Geschichte "Das Zündholz und die Kerze" und dem Lied "Tragt in die Welt nun ein Licht" endete der erste Teil der Feier.

Im Anschluss servierte das Helferteam Kaffee, Tee, Glühwein und selbst gebackene Plätzchen, Stollen und Lebkuchen. Nach der Kaffeepause ging es mit Weihnachtsliedern, Gedichten und Geschichten weiter. Die künftigen Firmlinge der Pfarrei trugen sie vor. Dabei standen die Themen Hoffnung, Frieden, Vertrauen und Freude im Mittelpunkt.

Musikalisch wurden die Vorträge mit Querflöte und Keyboard unterlegt. Mit einem Gedicht und dem Lied "Es wird scho glei dumpa" endete dieser Programmteil. Die Besucher erhielten ein kleines Geschenk und dankten allen Mitwirkenden mit großem Applaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Senioren (269)Advent (87)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.