Kurs der Feuerwehr zur Baumfällung mit Seilwinde
Kurs zum Baumfällen mit der Seilwinde

Neun Teilnehmer waren dabei beim Motorsägen-Fortbildungskurs "Seilwindenunterstützende Fällung von Bäumen" mit Forstamtsrat Mathias Rupp (rechts). Bild: lep
Vermischtes
Kirchenthumbach
11.01.2016
67
0

Sassenreuth. Die Feuerwehr Sassenreuth veranstaltete mit dem Amt für Landwirtschaft und Forsten Weiden beziehungsweise dem Forstrevier Neustadt am Kulm-Scheckenhof einen Motorsägen Fortbildungskurs "seilwindenunterstützende Fällung von Bäumen". Den eintägigen Kurs leiteten Forstamtsrat Mathias Rupp und Forstwirtschaftsmeister Ernst Müller vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Amberg.

Oft ist es wichtig, Bäume beim Fällen in eine gewünschte Richtung zu lenken. Hier bietet sich die seilwindenunterstützende Fällung an. Sie sollte auch bei Schwierigkeitsfällungen oder bei starker Fäule eingesetzt werden. Weitere Einsatzmöglichkeiten der Seilwinde sind das Zufallbringen hängengebliebener Bäume, Sicherung der Wurzeltellern oder das Umziehen von Wipfelbrüchen.

In der Praxis übten die Teilnehmer dann das Anlegen des Fallkerbs, eine spezielle Schnittführung, der sogenannte "Wurzelschnitt". Mittags kehrten die Männer zu einer kleinen Brotzeit ein. Sie wärmten sich etwas auf, bevor es erneut zum Üben mit der Seilwinde ging.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mathias Rupp (3)Ernst Müller (2)Seilwinde (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.