Mitgliederversammlung der Seniorengemeinschaft "Generationen Hand in Hand"
Immer freundliche Helfer

Elisabeth Gottsche (rechts) bedankte sich bei Manfred Schaller, der einen kurzen Einblick in die Welt der Smartphones und Tarife gab
Vermischtes
Kirchenthumbach
18.11.2016
26
0

"Ich kann leider keine Hilfe mehr anbieten, ich brauche Hilfe. Durch GeHiH habe ich die Möglichkeit, in meinem gewohnten Umfeld zu bleiben." Mit dem Dank eines älteren Mitglieds endete die Versammlung der Seniorengemeinschaft "Generationen Hand in Hand".

(lep) Bei den Fahrten zum Arzt oder anderen Terminen habe er immer nette, freundliche Damen zugeteilt bekommen, betonte der Mann. Er könne sich nur bedanken und den Verein weiter empfehlen.

Smartphone und Internet


In Vertretung des erkrankten Vorsitzenden Karl Lorenz hatte sein Stellvertreter Dieter Klein eine stattliche Anzahl an Mitgliedern im Pfarrheim begrüßt. Manfred Schaller, ebenfalls Mitglied, stellte sich dann kurz vor, ehe er auf den Themenbereich Smartphone, Preise und Internet einging.

Er bot an, im kleinen Kreis zu erklären, auf was beim Kauf im Internet alles geachtet werden sollte. Ferner könne er auch bei der Einrichtung behilflich sein und kurz auf die Bedienung eingehen. Interessierte Mitglieder sollten sich bei Geschäftsführerin und Koordinatorin Elisabeth Gottsche melden. Auf kurze Fragen aus dem Zuhörerkreis ging Manfred Schaller direkt ein.

Gottsche teilte mit, dass die nächste Mitgliederversammlung für März 2017 im Mehrgenerationenhaus in Grafenwöhr geplant sei. Sie fragte die Mitglieder, welche Themen denn für sie interessant wären. Aus der Runde kam der Hinweis, dass vor allem die neue Einstufung in der Pflegeversicherung ab dem nächsten Jahr von Interesse wäre.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.