Nach der Prozession steigt Sommerfest der Brandschützer
Erst beten, dann feiern

Kaum waren die Fronleichnamsfeierlichkeiten zu Ende, folgte der nächste "Festzug": Die Vereine steuerten geordnet das Sommerfest der Kirchenthumbacher Brandschützer an. Bild: rfü
Vermischtes
Kirchenthumbach
28.05.2016
29
0

Die Feuerwehr hält die Reihenfolge streng ein: Erst kommt das Beten, dann folgt das Feiern. Im 150. Jahr des Bestehens der Wehr wurde das Sommerfest, das traditionell im Anschluss an die Fronleichnamsprozession stattfindet, ein voller Erfolg.

Nach der Prozession zu den vier Altären bewegte sich ein imposanter "Festzug" von der Pfarrkirche zum Feuerwehrhaus, wo ein Frühschoppen über die Bühne ging. Spätestens beim Mittagessen - es gab "Schweiners mit Knödl" sowie "Schnitzla" - waren alle Plätze in der Fahrzeughalle sowie auf dem Festplatz besetzt. Am Nachmittag kredenzten die Feuerwehrdamen leckeren selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Mit einem gemütlichen Beisammensein bei Kaiserwetter klang das Fest aus.

Alle waren zufrieden: die Veranstalter ebenso wie die Besucher. Die Feuerwehr wertete das Sommerfest als gelungenes "Warm up" für Fahnenweihe und Segnung des neuen Einsatzfahrzeugs Mitte Juli.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.