Teilnehmer kommen von weit her zum Preisschafkopf der SpVgg Thurndorf
Können und Glück

Sie räumten beim Preisschafkopf der SpVgg Thurndorf ab: Bernhard Babel (Mitte) auf Platz eins, Frank Prediger (rechts) als Zweitplatzierter und Marcel Schmidt auf Rang drei setzten sich unter den fast 170 Teilnehmern durch.
Vermischtes
Kirchenthumbach
07.04.2016
16
0

Thurndorf. 168 Kartler aus nah und fern spielten an 42 Tischen um 125 Preise im Gesamtwert von fast 3500 Euro: Die SpVgg veranstaltete im Pfarrheim wieder einen großen Preisschafkopf.

Den ersten Platz belegte mit 91 Punkten Bernhard Babel aus Schwanstetten. 400 Euro waren sein Lohn. Mit 73 Punkten erreichte Frank Prediger aus Weiden den mit 200 Euro dotierten Rang zwei. Drittplatzierter wurde mit 66 Punkten Marcel Schmidt aus Schlammersdorf, der 100 Euro mit nach Hause nahm.

Große Tombola


Zudem hatte die SpVgg für die Teilnehmer eine große Tombola mit 15 Preisen - Wert insgesamt circa 700 Euro - organisiert. Glücklicher Gewinner des Hauptpreises, eines Kärcher Hochdruckreinigers, war der Thurndorfer Lokalmatador Harald Oberst. Eine Fahrt in den Bayerischen Landtag für zwei Personen gewann Victor Evens aus Grafenwöhr, einen Elektrovertikutierer Karl Nadvornek aus Altdorf. Über zwei Eintrittskarten für das DFB-Pokal-Halbfinale FC Bayern München gegen Werder Bremen freute sich Kerstin Wolf aus Hillhof.

Lob für Preispalette


Da die Resonanz der Teilnehmer wieder sehr positiv war - die Kartler lobten insbesondere die sehr gute Palette an wertvollen Preisen - wurde gleich der Termin für das nächste Jahr festgelegt. Der Preisschafkopf findet auch 2017 am Freitag nach Ostern statt; Datum ist der 21. April.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.