Vorstellungsgottesdienst der Firmlinge in der Pfarrkirche
"Brücken bauen aus Trümmern der Angst"

19 Mädchen und Buben haben sich zur Firmband zusammengefunden. Am Sonntag gestalteten sie gesanglich und instrumental den Vorstellungsgottesdienst der Firmlinge. Pater Dr. Benedikt Röder äußerte die Hoffnung, dass das Ensemble über den Tag der Firmung zusammenbleiben und weitere Gottesdienste umrahmen möge. Bild: rfü
Vermischtes
Kirchenthumbach
27.04.2016
50
0

Mit dem Empfang des Sakraments der Firmung am Donnerstag, 23. Juni, durch Domprälat Robert Hüttner werden sie mündige Christen. In einem feierlichen Gottesdienst stellten sich die Firmlinge der Pfarrgemeinde vor. Pater Dr. Benedikt Röder betonte bei der Begrüßung der Jugendlichen sowie ihrer Paten und Eltern, dass die jungen Menschen mit der Firmung ausdrücken wollen, dass sie es mit dem Glauben ernst meinen.

Gemeindereferentin Gabriele Gabriel ging auf das Motto der Firmung ein: "Brücken bauen aus Trümmern der Angst." Bei den Menschen würden sich regelrecht Türme aufbauen: der Angst, des Neides, der Eifersucht, ja sogar des Hasses. Diese stünden zwischen den Menschen, so dass diese nicht zueinander finden könnten. Gabriel rief dazu auf, die Türme niederzureißen und aus demselben Material Brücken zu bauen, die zueinander führen: der Liebe, der Hoffnung, der Einsicht, der Nächstenliebe, der Wahrheit und der Freundschaft. Der Heilige Geist wolle dabei helfen.

Bereits in den vergangenen Monaten hätten die Firmlinge dies "ganz toll vorgemacht", indem sie sich in der Pfarrei in den verschiedensten Projekten eingebracht hätten, erklärte Gabriel. Dadurch sei die Gemeinschaft gestärkt und verbessert worden. Man habe erlebt, wie der Geist Gottes die Firmlinge dabei beflügelt habe.

Musikalisch ausgeschmückt wurde der Gottesdienst von der eigens gegründeten Firmband. Pater Dr. Benedikt Röder bedankte sich am Ende bei allen Mitwirkenden. Unter anderem äußerte er den Wunsch, dass die aus 19 Mitgliedern bestehende Band über den Tag der Firmung hinaus zusammenbleiben und Gottesdienste mitgestalten möge.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.