Preise für Pega-Besucher
Wettbewerb der Renner

Die besten Rennfahrer bei der PEGA (von links): Familie Meyer, Tobias Erl, Organisator Oliver Neidull, Lorenz Meyer und Thomas Heldmann. Bild: lep
Wirtschaft
Kirchenthumbach
01.05.2016
72
0

Wer hatte am meisten Geschick und die schnellste Runde auf dem Handling Parcours der Firma Neidull? Auf der PEGA hatte Firmenchef Oliver Neidull Kurven und Hindernisse aus Holz und Steinen abgesteckt. Das ferngesteuerte Rennauto zog große und kleine Kinder in seinen Bann. Bei dem Rennauto mit Allradantrieb war vor allem Fingerspitzengefühl gefragt.

Über den dritten Platz und damit über ein Skateboard mit Kappe freute sich Lorenz Meyer (7 Jahre) aus Creußen. Den zweiten Platz belegte Tobias Erl aus Kirchenthumbach. Er nahm einen Rucksack samt Zollstock, Dübel, Bleistift und Feuerzeug mit nach Hause. Der erste Platz ging nach Eschenbach an Thomas Heldmann. Stolz präsentierte er den Gewinn, einen Akkuschrauber. Oliver Neidull dankte allen für den Besuch der PEGA und das Mitmachen beim Wettbewerb.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.