Was Gutes aufs Brot

Die Schürzen mit dem Logo des Gartenbauvereins nahmen die Kinder zur Erinnerung an einen schönen Nachmittag mit nach Hause. Bild: hfz
Freizeit
Königstein
02.09.2016
20
0

Viele Leute denken nicht groß darüber nach, wenn sie in ihr Marmeladenbrot beißen. Ganz anders war das bei einigen Kindern, die selbst dafür gesorgt hatten, dass was Gutes drauf kommt.

Im Ferienprogramm der Marktgemeinde lud der Gartenbauverein Königstein die Kinder zu einem erlebnisreichen Nachmittag nach Wildenhof ein. Marga Warta, Margit Benecke und Brigitte Lindner standen ihnen mit Rat und Tat beim Marmeladekochen zur Seite. In die Geheimnisse des Ausbutterns weihte sie Käthe Hering ein, Sie zeigte, wie diese alte Kunst vor 60 Jahren ausgeübt wurde.

Viel Spaß und Vergnügen hatten die Kinder dabei, ihre gefüllten Marmeladegläser zu verzieren. Gemeinsam mit Christine Richthammer gestalteten sie zwei Poesiealben, die sie anschließend als Dankeschön an Käthe Hering und Margarete Pilhofer überreichten. Mit großem Appetit ließen sich dann die Teilnehmer ihre Brote mit frischer Butter und Marmelade schmecken.

Alle Kinder bekamen am Ende als Geschenk Gartenschürzen mit dem neuen Vereinslogo, die von Margit Bunzel gesponsert wurden. Besonderer Dank galt allen Obstspendern und Helfern, der Firma Meidenbauer für den kostenlosen Bustransport und der Familie Pilhofer, die für diese Ferienaktion ihr Anwesen zur Verfügung stellte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.