Simon Schmaußer spricht bei Junger Union über Medien
Kreativ schreiben

Gebannt lauschen die JU-Mitglieder um den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Jonas Dittrich (Vierter von links) den Ausführungen von Simon Schmaußer. Der Hohenkemnather schreibt hauptberuflich Pressemitteilungen für die Abgeordneten der CSU-Landtagsfraktion. Bild: ssi
Politik
Königstein
14.03.2016
33
0

"Mit einer guten Veranstaltung erreicht man im besten Fall ein paar Dutzend Menschen, mit guter Medienarbeit aber Tausende." Simon Schmaußer, stellvertretender Pressesprecher der CSU-Landtagsfraktion, machte bei einem Vortrag in Königstein deutlich, warum Presseartikel und -mitteilungen in der politischen Kommunikation so wichtig sind. Ein Glücksfall für den Kreisvorsitzenden der Jungen Union (JU), Michael Mertel, dass der Referent nicht nur gelernter Fernsehjournalist und Pressesprecher ist, sondern gleichzeitig sein Vorgänger war.

Das Interesse am Vortrag des aus Hohenkemnath stammenden Referenten war groß. Schließlich schicken die Vorsitzenden der Ortsverbände regelmäßig Artikel an die Zeitung und hoffen auf Abdruck. Doch wie muss die perfekte Pressemeldung sein? Schmaußers Antwort: "Sie muss so interessant sein, dass man nach der Schlagzeile und den ersten Sätzen weiterlesen möchte. Dabei muss sie authentisch sein, kreativ geschrieben und schnell verbreitet werden." Als Beispiel nannte er eine Meldung seiner Fraktion aus dem Landtag: Dank der Überschrift "250 Stundenkilometer mit dem Radl" sei dieser Text über die Mitnahmemöglichkeiten von Fahrrädern in ICE-Zügen entscheidend aufgewertet worden. Sie erreichte eine hohen Verbreitung. Das klappe auch auf Gemeinde- und Landkreisebene: "Die Leser haben Interesse an Neuigkeiten, die gleichzeitig gut erzählte Geschichten sind."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.