Jugendfußball beim TSV Königstein
Der Kapitän setzt kurz vor Schluss den Hammer an

Sport
Königstein
30.04.2016
28
0

Die Fußball-Jugendabteilung des TSV Königstein erlebte eine Woche mit durchwachsenen Ergebnissen:

A-Jugend

TSV Königstein - SV Schmidmühlen 2:2 (1:0)

Tore: Sebastian Eichenseer, Julian Meyer

C-Jugend

SV Gärbershof - TSV Königstein 2:1 (1:0)

Der TSV startete mit Pech in diese Partie und geriet bereits in der 7. Minute durch einen zweifelhaften Elfmeter mit 0:1 in Rückstand. Ein gut vorgetragener Angriff ein paar Minuten später wurde mit Abseits zurückgepfiffen. Die Gastgeber gingen kurz nach dem Wiederanpfiff im Nachschuss mit 2:0 in Führung. In der zweiten Hälfte bot der TSV eine solide Leistung und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Kilian Guttenberger und Kai Fischer scheiterten am Gästekeeper. Kurz vor Schluss gelang dem TSV durch einen Elfmeter, getreten von Kai Fischer, der 1:2-Anschlusstreffer. Benjamin Hiltel war gefoult worden. Für den TSV reichte eine gute Hälfte nicht, um Punkte aus Gärbershof mitzunehmen.

D-Jugend

TSV Königstein - SG Illschwang/Schwend/Kastl 1:1 (0:0)

Die Partie war in der ersten Hälfte sehr zerfahren. Zu viele Fehlpässe beider Mannschaften ließen keinen Spielfluss aufkommen. Erst im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer ein besseres Spiel. Eine Unordnung in der TSV-Abwehr brachte den Gast mit 1:0 in Führung. Jakob Guttenberger konnte jedoch noch zum verdienten 1:1 ausgleichen.

E 1-Jugend

TSV Königstein - SV Raigering 4:3 (2:3)

Der TSV erwischte den besseren Start in die Partie, konnte die ersten guten Aktionen für sich verbuchen und ging durch Raphael Köller nach nur zwei Minuten mit 1:0 in Führung. In der achten Minute gelang dem Gast mit einem verdeckten Weitschuss der Ausgleich. Mitte der ersten Halbzeit zog Leon Gebhard freistehend im Rückraum ab und versenkte den Ball mit einem scharfen Flachschuss zur erneuten Führung im Netz. Kurz vor der Halbzeit wurde es den Raigeringern zu leicht gemacht, als deren Mittelfeldspieler ohne Gegenwehr durchlaufen konnte und den Ball zur 3:2-Führung ins lange Eck schob.

Nach dem Wechsel fasste sich Noah Pirner ein Herz, setzte sich mit einer guten Einzelaktion gegen die gesamte gegnerische Abwehr durch und erzielte den erneuten Ausgleich. Beide Mannschaften gaben sich mit dem Remis nicht zufrieden und suchten die Entscheidung. Kurz vor Ende der Partie bekam der Gastgeber einen Freistoß von halblinks zugesprochen. Kapitän Ferdinand Seitz hämmerte den Ball mit einem strammen Schuss unter die Latte.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Königstein (16)Jugendfußball (61)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.