Spielermangel im Nachwuchsfußball führt zu einer Kooperation mit Neukirchen
TSV Königstein geht neue Wege

Vorsitzender Christian Koch ehrte Hans Scheibeck, Reinhold Ertl, Adam Renner und Peter Schertl (von links) für ihre langjährige Treue zum TSV Königstein. Bild: wku
Sport
Königstein
19.05.2016
53
0

"Wir stehen vor großen Herausforderungen in den nächsten Jahren", kündigte der stellvertretende Vorsitzende Martin Lederer bei der Jahreshauptversammlung des TSV Königstein an. Zunächst aber blickte Christian Koch als Vorsitzender auf ein gesellschaftlich ereignisreiches und sportlich erfreuliches Jahr zurück.

Einen besonderen Erfolg feierten die Fußballer der 1. Mannschaft mit dem Aufstieg in die Kreisliga. Beim Landkreislauf kam die Königsteiner Staffel als Dritte ins Ziel.

Derzeit zählt der Verein 619 Mitglieder; 19 mehr als vor Jahresfrist. Darunter befinden sich 100 Kinder und Jugendliche. Heuer blickt der TSV auf 30 Jahre Sportplatzkirchweih zurück. Koch bat die Mitglieder, sich in die Arbeitslisten einzutragen, die demnächst ausgelegt werden.

Viele Aktivitäten - zum Beispiel der Skiausflug, der Sportlerball, der Rockabend "Königstein on fire" sowie der Preisschnauz - hätten guten Anklang gefunden. Vorsitzender Koch bedauerte, dass sich die geburtenschwachen Jahrgänge beim schwindenden Fußballnachwuchs bemerkbar machten. Zum ersten Mal könne der Verein keine A-, B- und C-Jugend mehr stellen. "Das habe ich noch nicht erlebt", erklärte Koch.

Die Werte der Gemeinschaft und des Zusammenhaltes gingen langsam verloren, beklagte er. Das sei schlecht für das gesellschaftliche Leben der Gemeinde. Daher versuche der Verein, neue Wege zu gehen. "Wir haben uns wegen des Spielermangels entschlossen, mit dem FC Neukirchen im Jugendbereich zu kooperieren", erklärte Koch. Dieser habe auch schon Bereitschaft für die Zusammenarbeit signalisiert.

Kassier Reinhard Pirner berichtete über positive Zahlen und einen Überschuss in der Kasse.
Wir haben uns wegen des Spielermangels entschlossen, mit dem FC Neukirchen im Jugendbereich zu kooperieren.Vorsitzender Christian Koch


EhrungenFür 50-jährige Mitgliedschaft im TSV Königstein wurden Peter Schertl aus Neukirchen und Adam Renner aus Pruihausen geehrt. Hermann Schmidt aus Loch ließ sich entschuldigen. Reinhold Ertl und Hans Scheibeck halten dem Verein seit 25 Jahren die Treue. Sie alle erhielten Urkunden und Ehrennadeln. (wku)

Drei Jugendgruppen betreiben im TSV Königstein Aerobic, berichtete die Leiterin Jutta Wedel. Die Jüngsten sind die Steppmäuse von vier bis neun Jahren: die Supergirls zählen zehn bis 14 Jahre. Bei Limited Edition ab 15 Jahren nehmen allerdings immer weniger Mädchen teil, so dass derzeit keine Auftritte stattfinden. Jedoch soll im Herbst mit dem Training neu begonnen werden.

Bei Zumba-Gold kämen oft nur fünf bis acht Frauen. Viele fehlten unentschuldigt, was die Trainerin sehr bedauert. Das neue Angebot Body-Styling sei mit zehn bis 15 Teilnehmerinnen sehr gut besucht. Zusätzlich soll noch ein Wirbelsäulengymnastik-Kurs angeboten werden.

Der Gesamtjugendleiter für Fußball, Kurt Pirner, berichtete von 100 Jugendlichen, die derzeit trainieren. "Die E 1-Jugend ist momentan unser Aushängeschild", erklärte er. Die G-Jugend sei mit 20 bis 24 Kindern gut bestückt. Gesucht würden neue Trainer und Betreuer. "Wichtig ist, dass die Eltern zum Verein stehen, ihm die Treue halten und auch ihre Kinder nicht abwerben lassen", fügte Spartenleiter Marco Ringer hinzu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.