Abschluss für die Mittelschüler Neukirchen-Königstein
Teamgeist auch im Beruf walten lassen

Schulverbandsvorsitzender Bürgermeister Winfried Franz, die Klassenbesten Thomas Kimmel, Julia Kindler, Schulsprecherin Verena Herrmann und Jonas Hermann zusammen mit Elternbeiratsvorsitzender Birgit Stollner, Klasslehrer Werner Winter und Rektor Herbert Übelacker (von links). Bild: ds
Vermischtes
Königstein
25.07.2016
55
0

Lange hat es gedauert, nun war es soweit: Nach einem ökumenischen Abschlussgottesdienst für die Mittelschüler Neukirchen-Königstein in der St.-Georgs-Kirche in Königstein gab es Zeugnisse im Saal des Gasthauses zur Post.

Passend zum Wechsel von der Schule in den Beruf oder zu weiterführenden Einrichtungen sang Carola Helm zur Eröffnung der Feierstunde "I can see clearly now", an der Gitarre begleitet von Lehrer Werner Winter.

Fünf Mal "gut"


Rektor Herbert Übelacker sprach den Pädagogen, allen voran Klassenlehrer Werner Winter, Dank aus bei der Vorbereitung des Abschlusses der Mittelschule für den unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Schüler, von denen zwei aus Edelsfeld, sieben aus Etzelwang und fünf aus Neukirchen kamen. Zehn von ihnen erreichten den qualifizierenden Abschluss, fünf davon mit den Noten "gut" und fünf mit "befriedigend".

Drei Externenprüfungen ergaben zweimal "gut" und einmal "befriedigend". Der Rektor dankte dem Schulverband und dem Förderverein aus Neukirchen für die finanzielle Unterstützung bei der Abschlussfahrt. In seinen Dank bezog Übelacker auch die Mitarbeiterinnen des Sekretariats, das Hauspersonal, die Reinigungskräfte und die Hausmeister ein.

Die ausscheidenden Schüler streben als neue Ziele den M-Zug, Ausbildung in der Berufsfachschule für Kinderpflege, im Heilpädagogischen Zentrum Amberg, Berufe wie Friseurin, Verkäuferin, Polsterer, Metallbauer und Zerspanungsmechaniker an. Den jungen Menschen gab der Rektor mit auf den Weg, dass sie im Leben ständig weiter lernen müssen. Dabei freute er sich, dass bei der Weiterbildung nicht nur Studienzweige, sondern auch technische Bereiche gewählt wurden.

Auch im Namen seiner anwesenden Bürgermeisterkollegen empfahl Neukirchens Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzender, Winfried Franz, den Absolventen, die Zukunft positiv anzugehen und den in der Schule erlernten Teamgeist auch im Beruf walten zu lassen. Er versicherte den jungen Menschen, dass die Wertigkeit ihrer schulischen Ausbildung genauso hoch sei wie die Abschlüsse an höheren Schulen. Elternbeiratsvorsitzende Birgit Stollner kündigte bei ihren guten Wünschen für die Zukunft der Schüler an: "Ab morgen weht ein anderer Wind!" Mit humorvollen Anekdoten würzte Klasslehrer Werner Winter die Übergabe der Zeugnisse an seine Schützlinge des Schuljahres 2015/16. Rektor Herbert Übelacker und Schulverbandsvorsitzender Winfried Franz assistierten ihm dabei. Die besten Ergebnisse erzielten Jonas Hermann mit einem Notendurchnitt von 1,66, Julia Kindler mit 2,05 und Thomas Kimmel mit 2,11. Sie wurden mit einem Buchgeschenk belohnt, ebenso Verena Herrmann für ihre Funktion als Schulsprecherin. Carola Helm durfte sich über einen Gutschein für ihre musikalische Ausgestaltung des Gottesdienstes und der Abschlussfeier freuen. Die Klasse zeigte sich ebenfalls dankbar für die optimale Förderung und übergab ihrerseits Geschenke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Abschluss (22)Schule Königstein (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.