Bunter Abend in Kürmreuth
Geschrumpfte Kirwaleit

Für Lachsalven sorgten auch die "Kirwaleut in Miniaturausführung". Bild: wku
Vermischtes
Königstein
26.10.2016
167
0

Ein lustiges und vielseitiges Unterhaltungsprogramm hatten sich die Moderatoren Karin Wittmann und Fritz Englhardt für den Bunten Abend im voll besetzten Saal des Gasthofes Spieß ausgedacht. Es ging rund.

Kürmreuth. Zum elften Mal veranstalteten die Kürmreuther Vereine den Bunten Abend, der nur alle zwei Jahre stattfindet. Das erste Mal zu Gast: Bürgermeister Hans Koch.

Teufel und Engerl


Ein Teufel (Vitus) und ein Engerl (Karin) amüsierten sich über das Gemeindeoberhaupt, das sich auf einen Thron setzten musste. Im Sketch "Beim Arzt" waren Conny, Armin und Fritz zu sehen. Die Kinder Melvin, Lukas, Nora und Mara mimten die singenden Mülltonnen. Die beiden Tratschweiber vom unteren Dorf (Thomas und Helmut) ließen sich über die neuesten Gerüchte in Kürmreuth aus.

"Kürmreuth ist eine Reise wert", erklärte Bürgermeister Hans Koch, der laut eigenen Angaben an diesem Abend so viel lachte wie schon lange nicht mehr. Sehr gut an kamen auch die singenden Kinnladen, die Erich, Markus und Robert gehörten. Zwischen den Einlagen umrahmten die drei Musikanten Peter und Kevin Kraus sowie Hans-Jürgen Bruhn die Veranstaltung mit zünftiger bayerischer Musik.

Im Sketch "Senioren-Mobbing", gespielt von Sandra und Karin, ging es darum, dass sich die Senioren durchaus noch lebens- und liebeslustig fühlen. Sandra alias Annegret wünschte sich, dass auf ihrem Grabstein steht: "Liebe, Lust und Leidenschaft haben sie dahin gerafft." Zwei Hannesreuther Paare (Erika, Manfred, Andrea und Harald) erzählten über vier verschiedene Fernsehprogramme, die sie sehr interessierten. Jedoch redeten sie aneinander vorbei. Ein echter Blickfang war die Modenschau, die Pyjamas und reizvolle Nachtwäsche zeigte.

Militärischer Drill


Die Krönung war der Auftritt von Queen Elisabeth II, die von Sieglinde Graf gespielt wurde. Bei "Sparmaßnahmen im neuen Altenheim in Kürmreuth" wurde der militärische Drill gezeigt, bei dem die Heimbewohner (Marco, Kathrin, Erika, Manfred, Andrea und Harald) aufs Wort gehorchen mussten. Schließlich waren noch die "Kirwaleut in Miniaturausführung" zu bewundern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.