Förderverein wertet die Saison als gelungen
Freibad Königstein immer beliebter

Vermischtes
Königstein
26.11.2016
11
0

Zwei Premieren gab es heuer beim Königsteiner Freibad, erklärte Hans Koch, der Vorsitzende des Fördervereins Freibad Königstein im Saal des Gasthofes zur Post: Zum einen war das Naturbad bis Mitte September erstmalig wegen des heißen Wetters geöffnet. Zum anderen wurde die Badeaufsicht unter der Woche einem Wachdienst übergeben. Die Wasserwacht war aber weiterhin an den Wochenenden im Einsatz.

Das Gesundheitsamt bescheinigte eine hervorragende Wasserqualität. Dies schätzen auch viele auswärtige Badegäste, die das Bad sowohl wegen des chlorfreien Wassers als auch wegen der landschaftlich schönen Lage besuchen. Leider hatte die Badesaison schlecht begonnen. Auch wurde eine Schlechtwetterregelung eingeführt, bei der das Schwimmbad nur von 16 bis 18 Uhr geöffnet ist, erklärte Koch. Er bedankte sich bei Michael Peschel und Georg Schmidt, die im Sommer das Naturbad täglich pflegten: "Auf sie kann ich mich hundertprozentig verlassen!"

Ärgerlich war in dieser Saison, dass in den Männerduschen die Duschköpfe abgeschraubt und gestohlen wurden. Auch beim Schachspiel, das der Schachclub Vorra stiftete, wurde eine Figur geklaut. Koch bat die Badbesucher, Auffälligkeiten zu melden. Drei Arbeitsdienste hielt der Förderverein, der 118 Mitglieder zählt, ab. Zwei im Frühjahr zum Säubern der Gebäude, einen Einsatz im Herbst.

Um die Attraktivität für Familien zu erhöhen, wird für nächstes Jahr eine Boulderwand und ein Klettergarten angeschafft. Zusätzliche Tische und Bänke auf der Liegewiese sind ebenfalls nötig. Erfreulicherweise wird der Zelt- und Campingplatz immer mehr genutzt. Die Kombikarte mit dem Hirschbacher Freibad wird es wieder geben. Der Kartenvorverkauf beginnt bereits ab März 2017, mit einem Rabatt.

Die Homepage des Fördervereins wird künftig in die des Marktes Königstein mit eingebaut und kann dadurch besser aktualisiert werden. Vorsitzender Koch freute sich, dass auch die nächsten beiden Jahre das Kletterfestival wieder vier Tage lang im Königsteiner Naturbad stattfinden wird. 3. Bürgermeister Richard Pesold bat in seinem Grußwort darum, Werbung für das Königsteiner Naturbad zu machen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Förderverein (106)Freibad Königstein (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.