Gau-Trachtenverband verbindet Versammlung mit Auftritt in der Vorabendmesse
Chiemgauer Messe macht Freude

Die Sulzbacher Stubenmusi und der Sulzbacher Zweigesang des Trachtenvereins Stamm 1921 sangen in der St.-Michaelskirche die Chiemgauer Messe. Bild: wku
Vermischtes
Königstein
31.10.2016
22
0

Heimatliche Klänge hörte Pfarrer Hans Zeltsperger am Samstag in der katholischen St.-Michaelskirche. Die Sulzbacher Stubenmusi und der Zweigesang des Trachtenvereins Stamm 1921 bereicherten den Vorabendgottesdienst mit der Chiemgauer Messe.

Die Sänger Konrad Stauber und Erika Haberberger wurden von drei Zitherspielerinnen und einer Hackbrettspielerin begleitet. "Ich bin selbst ein Chiemgauer", freute sich Zeltsperger über ihre Darbietung.

Der Geistliche sprach in seiner Predigt über den Zöllner Zachäus, der Jesus sehen wollte und dazu auf einen Baum stieg. Jesus besuchte ihn daraufhin in seinem Haus: "Auch bei uns steht Gott vor unserer Herzenstür und begehrt Einlass", sagte Pfarrer Zeltsperger.

Anlass für den festlich gestalteten Gottesdienst war die Jahreshauptversammlung des Oberpfälzer Gauverbands, Gebiet West. Er umfasst die Trachtenverein von Auerbach über Amberg bis Neumarkt. Gebietsvertreter Eckehard Papenfuss begrüßte im historischen Steinstadel als Ehrengäste seinen Vorgänger Willi Sossau und 3. Bürgermeister Richard Pesold.

Berichte gaben die Vortänzerin Evi Kassecker, Gaujugendleiter Andreas Götz, Gebietsjugendleiterin Silvia Götz, Musik- und Pressewart Konrad Stauber sowie Trachtenwart Mathilde Forster ab. Darin erwähnten sie Trachtenfeste, Heimatabende und Gautanzproben.

Die Musikantensitzweil soll nach ihrer gelungenen Premiere in Edelsfeld wiederholt werden. Als Termin steht schon Samstag, 23. September 2017, in Aichazandt fest. Wilhelm Ertel von den Erz- und Eisenwalzerboum Sulzbach-Rosenberg kündigte für Freitag, 9. Dezember, um 19.30 Uhr ein Adventssingen im Sulzbach-Rosenberger Rathaus an. Außerdem habe der Verein mit Annette Pürner eine neue Jugendleiterin gefunden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.