Hauptversammlung der Feuerwehr Namsreuth
Ein Jahr, das alle Kräfte fordert

Im Bild (von links) Jürgen Renner, Bernd Rümpelein, Siegfried Kohl, Fred Luber, Kreisbrandrat Fredi Weiß und Jens Lehnerer bei den Ehrungen. Bild: wku
Vermischtes
Königstein
26.01.2016
81
0

"Dies war das einsatzreichste Jahr, seit ich denken kann!", erklärte Kommandant Jürgen Renner bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Namsreuth in Pruihausen. Zwölf Einsätze hatten die Aktiven zu stemmen.

Pruihausen. Im März vergangenen Jahres wütete der Sturm zwischen Namsreuth und der Windmühle so arg, dass die Feuerwehr fünf Mal am selben Tag ausrücken musste, um die umgefallenen Bäume von der Straße zu räumen. Nach einem Unfall bei Wegscheid folgten im Juli innerhalb fünf Tagen zwei Unfälle bei Röslas, bei denen die Wehr den Verkehr absichern und umleiten musste. Überwiegend technische Hilfe leisteten die Kameraden. An Bränden gab es nur einen kleinen Wiesenbrand bei Pruihausen.

Geehrt wurden für 25 Jahre aktiven Dienst Jens Lehnerer, Fred Luber, Kommandant Jürgen Renner und Bernd Rümpelein. Sie alle traten am 1. Mai 1990 in die Wehr ein.

Siegfried Kohl konnte auf 40 Jahre zurückblicken. Er erhielt neben einer Urkunde einen Gutschein über einen einwöchigen Urlaub in Bayerisch Gmain.

Andreas Pilhofer absolvierte erfolgreich die Gruppenführerausbildung. Sein Arbeitgeber, die Kaiserbräu aus Neuhaus, forderte den Arbeits- bzw. Lohnausfall bei der Marktgemeinde Königstein nicht ein, sondern übernahm ihn vollständig. Bürgermeister Hans Koch sprach dafür ein großes Lob aus.

Kreisbrandmeister Hans Sperber sprach von einem ereignisreichen Jahr, bei dem vor allem die Umstellung auf Digitalfunk im Vordergrund stand. Im März werde wohl umgestellt, so dass die Zentrale in Amberg dann nur noch digital erreichbar sei. Auf der Kreisebene habe es viele Einsätze gegeben. Sie Stichworte lauteten: Flugzeugabsturz, Eisenbahnunglück, Kollision Chemielaster. Wegen der großen Trockenheit im vergangenem Jahr gab es viele Wald- und Flächenbrände. "Da wurden auch unsere kleineren Wehren gefordert."

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Vorsitzender Hans Pirner an die Teilnahme bei einigen Jubiläen in Illschwang oder Steinling. Außerdem hatte die Wehr im Juni die John-Deere-Schlepperherstellung in Mannheim besucht. Für heuer ist als Vereinsausflug die Besichtigung des Technologie- und Förderzentrums für nachwachsene Rohstoffe in Straubing geplant. Daneben wird sich die Wehr an der Trachtenwallfahrt zum Breitenstein beteiligen ebenso beim Kirchenzug der Wasserwacht zu deren 50. Jubiläum und im Dezember am 90-jährigen Bestehen des Bergknappenvereins.

Die Neuwahlen des Feuerwehrvereins gingen schnell über die Bühne. Vorsitzender bleibt Hans Pirner, sein Stellvertreter Hans Hiltel. Schriftführer Thomas Ringer ist neu im Team, gleich blieb der Posten Kassier mit Andreas Hiltel. Beisitzer sind Ernst Raab und Vitus Eichenseer, Revisoren Andreas Pilhofer und Andreas Pirner.

Kommandant bleibt Jürgen Renner, nur sein Stellvertreter Manfred Kolb ist neu. Mit dieser Wahl war Bürgermeister Hans Koch besonders zufrieden: "Da zeigt sich, dass die Jugendarbeit fruchtet."
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1117)Pruihausen (31)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.