Hochzeitsglocken im Steinstadel

Von der evangelischen Jungschar übergab Celine dem Brautpaar Christine Wiesend und Tobias Knossalla eine Rose und sprach einen Segenswunsch. Bild: wku
Vermischtes
Königstein
13.06.2016
95
0
Kürmreuth. Den Bund fürs Leben schlossen am vergangenem Samstag Christine Wiesend und Tobias Knossalla . Zuerst traute sie Bürgermeister Hans Koch standesamtlich im historischen Steinstadel in Königstein. Dann fuhr das Hochzeitspaar nach Kürmreuth, wo es in der St.-Laurentius-Kirche von Pfarrer Konrad Schornbaum kirchlich getraut wurden. Der 29-jährige Bräutigam ist von Beruf Bankkaufmann, die 30-jährige Braut Bankkauffrau. Nach der Trauung erwarteten das Brautpaar 14 Kinder der evangelische Jungschar aus Königstein, in der die Braut jahrelang tätig war. Jedes Kind sprach einen Glück- und Segenswunsch und übergab der Braut eine Rose. Die frisch Vermählten haben ihren Wohnsitz in Pruihausen. Dort fand auch die weltliche Feier im Gasthaus Jägerheim statt, wo die Tanzband "Die Versumpften" die Gäste bis in die frühen Morgenstunden musikalisch unterhielt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Christine Wiesend (4)Tobias Knossalla (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.