Königsteiner feiern bis in die späte Nacht bei Musik und kulinarischen Genüssen
Kracher zum Marktfest-Start

Die Line-Dance-Gruppe aus Kürmreuth kam zu einem Auftritt.
Vermischtes
Königstein
08.08.2016
86
0

Vielerorts saßen die Menschen am Wochenende vor den Fernsehgeräten, um keinen Augenblick der Olympischen Spiele in Rio zu verpassen. Königstein dürfte allerdings nur eine unterdurchschnittliche Einschaltquote erzielt haben. Hier gab's ein attraktives Alternativ-Programm.

Das 17. Marktfest begann mit einem Böllerschuss am Samstagabend. Zum Programm des Wochenendes zählte erstmals eine Typisierungsaktion "Gemeinsam gegen Leukämie".

Landrat Richard Reisinger, Bürgermeister Hans Koch und der Marktrat teilten sich die Schirmherrschaft. Organisiert wurde sie von den First Respondern, dem 1. FCN-Fanclub, der Feuerwehr und der Raiffeisenbank, in deren Räumen sie lief. Der Landrat wünschte der Aktion eine große Teilnehmerzahl, mit der Menschenleben gerettet werden könnten. Für das Marktfest erhoffte er sich "ein friedliches Miteinander im Zeichen von Olympia".

Am Samstagabend spielte die Band Partystürmer auf dem Marktfest. Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Line-Dance-Gruppe aus Kürmreuth. Ihre neuen Tänze wurden vom Publikum mit viel Applaus belohnt. Eingeübt hatten sie Georg Deinzer und Michaela Schneider. Auch in Königstein hat sich mittlerweile eine eigene Line-Dance-Gruppe gebildet, in der sich zehn bis zwölf Tänzer im Steinstadel treffen.

Bis spät in die Nacht saßen die Gäste im Freien und feierten ausgelassen. Kulinarisch ließen die Gasthäuser keine Wünsche offen: Von Spanferkel über Lachs-Flammkuchen bis hin zum veganen libanesischen Couscous-Salat wurde alles angeboten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.