Königsteiner Wasserwacht feiert zwei Tage lang im Naturbad ihr 50-jähriges Bestehen
Torte in Wasserwacht-blau

Jugendleiterin Linda Hirsch (Mitte) und Mitglieder ihrer Gruppe übernahmen die Fürbitten. Bilder: wku (2)
Vermischtes
Königstein
26.06.2016
86
0

Vom nassen Element bekommt die Wasserwacht so schnell nicht genug. Der starke Regen brachte sie am Samstagabend dann aber doch etwas in Verlegenheit. Schließlich wollte sie ja ein Johannisfeuer anzünden.

Seit 50 Jahren gibt es die Wasserwacht in Königstein. Am Samstagnachmittag begann die Feier mit einem Kinder- und Jugendnachmittag. Viele Besucher maßen sich bei strahlendem Sonnenschein im Brust-, Rücken und Freistilschwimmen. Auch zahlreiche Spielstationen wurden angeboten.

Den Kindern machte der Wettkampf sichtlich Spaß, zumal sie von ihren Freunden angefeuert wurden. Neben Kaffee und Kuchen gab es als Krönung eine liebevoll verzierte blaue Wasserwachttorte mit einem roten Kreuz in der Mitte, umrahmt von einem blauen Schwimmreifen. Abends regnete es dann allerdings in Strömen. Dennoch kamen viele Gäste, um im schützenden Zelt den Brassbound-Rockets zuzuhören. Das Johannisfeuer wurde kurzerhand in einer Regenpause entzündet.

Am Sonntagvormittag nahm ein langer Festzug am Marktplatz seinen Anfang. Der Posaunenchor begleitete ihn mit seinen Klängen; alle Königsteiner Vereine und die Hirschbacher Wasserwacht reihten sich in den Festzug ein. Sein Ziel war die Liegewiese im Naturbad, wo im Festzelt ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wurde.

In seiner Predigt stellte Pfarrer Konrad Schornbaum die lebensrettende Arbeit der Wasserwacht als Liebesdienst am Menschen heraus. Jugendleiterin Linda Hirsch übernahm die Lesung, die Wasserwacht-Jugend die einzelnen Fürbitten. Der Gospelchor erfreute mit passenden modernen Liedern, zum Beispiel "Bei Dir ist die Quelle des Lebens".

Ein Weißwurstfrühschoppen rundete die Feiern ab. Linda Hirsch dankte im Namen der Wasserwacht allen Helfern für ihren Einsatz, der zum Gelingen des Jubiläums beitrug.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.