Ossingerschau und Kleintierzuchtverein werden 25 Jahre alt
Zwei Jubilare

Horst Wiesend errang mit dieser Taube "Antwerpener Smerle rotfahl" die hohe Auszeichnung der Landesverbandsprämie. Bilder: wku (2)
Vermischtes
Königstein
07.11.2016
13
0

Nicht nur die Ossingerschau, sondern auch der Kleintierzuchtverein Königstein feiert heuer sein 25-jähriges Bestehen. Er ließ sich deshalb einige Besonderheiten einfallen, vom Tier-Steckbrief bis zum Eier-Quiz.

Zum Doppel-Jubiläum gratulierten Bürgermeister Hans Koch, Ehrenmitglied und Altmeister Karl Luber sowie Stefan Pirner, der Vorsitzende des Amberger Kleintierzuchtvereins. Eine Abordnung des Hirschau-Schnaittenbacher Vereins war ebenfalls vertreten.

An der Eröffnung der Schau nahm auch Martina Suttner teil. Ihr Mann Toni gründete den Verein vor 25 Jahren und rief die Ossingerschau ins Leben. Bis zu seinem Tod 2004 leitete er 13 Jahre den Verein. Dann übernahm Hans Neumüller den Vorsitz. Er freute sich über das Lob der Preisrichter für die gute Qualität der Tiere.

Diesmal hatte sich der Verein einige Besonderheiten ausgedacht. Volieren waren aufgestellt mit Kanarienvögeln, Tauben und Hühnern. Sehr interessant war eine Ausstellung von Eiern in verschiedenen Größen und Farben. Die Besucher sollten erraten, von welchen Tieren sie stammen. Auch gab es Steckbriefe der Tiere an den Käfigen. Nach einem Jahr Pause organisierten Birgit Sperber und Anna Luber wieder eine Tombola mit attraktiven Preisen.

Bürgermeister Hans Koch hoffte, dass die Schau von der Bevölkerung gut angenommen würde. Für ihn sei sie ebenfalls ein kleines Jubiläum, denn seit 20 Jahren obliegt ihm die Schirmherrschaft. Stefan Pirner fühlte sich mit seinem Verein den Königsteinern sehr verbunden und überreichte zum Jubiläum eine Spende.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.