Polizei sucht Zeugen
Lebensgefahr nach Motorradunfall

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Königstein
09.07.2016
1137
0

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der Staatsstraße 2164 zwischen dem Ortschaften Fichtenhof und Windmühle im Gemeindebereich von Königstein.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei fuhren 19 Motorradfahrer einer Gruppe aus dem Raum Augsburg und Karlsruhe von Fichtenhof nach Königstein. Eine Gruppe mit sechs Fahrern folgte im Abstand von einigen hundert Metern. Als die sechsköpfige Gruppe etwa 300 Meter vor der Abzweigung nach Windmühle eine Linkskurve durchfuhr, kamen ihnen auf der dortigen Kuppe drei fremde Kradfahrer entgegen.

Während von der sechsköpfigen Gruppe die ersten Kräder die Kurve normal durchfahren konnten mussten der vierte und der fünfte Kradfahrer nach rechts ausweichen und die Fahrbahn verlassen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Einer dieser beiden Motorradfahrer stieß dabei gegen ein Verkehrszeichen und stürzte. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass der anwesende Notarzt von Lebensgefahr ausging.

Der 61-jährige aus dem Raum Karlsruhe wurde ins Klinikum Amberg eingeliefert. Zur Klärung der Unfallursache kam nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg ein Sachverständiger an die Unfallstelle.

Nach vorliegenden Zeugenaussagen besteht der Verdacht, dass die drei entgegenkommenden Kradfahrer zu weit auf die Fahrspur der sechsköpfigen Gruppe kamen und dadurch den Unfall verursachten. Es ist durchaus möglich, dass diese drei Biker den Unfall nicht wahrgenommen haben.

Zur Klärung des Unfalles ist es von größter Wichtigkeit, dass sich die drei nicht bekannten Motorradfahrer bei der Polizeiinspektion Auerbach unter der Telefonnummer 09643/9204-0 melden. Wer weitere sachdienliche Angaben zu dem Unfall machen kann, wird ebenfalls gebeten sich unter der genannten Nummer bei der Polizei in Auerbach zu melden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2686)Unfall (822)Zeugenaufruf (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.